Seminar der Uniklinik zu Erkrankungen an den Atemwegen

Seminar der Uniklinik zu Erkrankungen an den Atemwegen

Homburg. Am morgigen Mittwoch, 19. Mai, um 18 Uhr veranstalten die Klinik für Innere Medizin V des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg, die Patientenliga Atemwegserkrankungen und die Deutsche Lungenstiftung ein Patienten-Seminar. Veranstaltungsort ist der Hörsaal Innere Medizin, Gebäude 40 des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg. Professor Dr

Homburg. Am morgigen Mittwoch, 19. Mai, um 18 Uhr veranstalten die Klinik für Innere Medizin V des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg, die Patientenliga Atemwegserkrankungen und die Deutsche Lungenstiftung ein Patienten-Seminar. Veranstaltungsort ist der Hörsaal Innere Medizin, Gebäude 40 des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg. Professor Dr. Barbara Gärtner vom Institut für Virologie informiert an diesem Abend umfassend über die medizinische Notwendigkeit einer Impfung. Noch nie wurde eine Impfaktion so kontrovers und intensiv diskutiert wie die Schweinegrippeimpfung. Obwohl von vielen dringend empfohlen, verharrten die meisten Bürger in Unsicherheit, schreiben die Veranstalter. Bei den Impfempfehlungen sei es aber eine Tatsache, dass insbesondere für Menschen mit einer chronischen Atemwegserkrankung diese Immunisierung dringend empfohlen werde. Aber nicht nur die Schweinegrippe, sondern auch das "normale Grippevirus" könne bei diesem Patientenkreis schnell dramatische Krankheitsverläufe auslösen, hieß es weiter. Chronische Atemwegserkrankungen sind eine Volkskrankheit, von der etwa zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland betroffen sind. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung