Zwölf Weisgerber für jede Wohnung

"Der Albert-Weisgerber-Kalender hat seine Kunst in viele Haushalte St. Ingberts gebracht und unsere Heimatstadt als Kunststadt endlich wieder landesweit positiv ins Gespräch gebracht", so zogen die Herausgeber Konrad Weisgerber vom Heimat- und Verkehrsverein sowie Ortsvorsteher Ulli Meyer für den Ortsrat St. Ingbert eine positive Bilanz.

Auch Ministerpräsidentin Annegret-Kramp-Karrenbauer und der Chef der Staatskanzlei Jürgen Lennartz lobten anlässlich einer Übergabe zum Abschluss der Kalenderaktion das Werk Weisgerbers und die gute Idee, "weniger bekannte" Weisgerber Bilder durch den Kalender landesweit zugänglich zu machen. Von den 1000 Kalendern seien bis auf wenige Exemplare alle verkauft worden. Mit dem Reinerlös will der Heimat- und Verkehrsverein die Albert-Weisgerber Stiftung unterstützen. Konrad Weisgerber und Ulli Meyer bedankten sich auch bei Andrea Fischer von der Albert-Weisgerber-Stiftung und der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz , dank deren Unterstützung der Kalender realisiert werden konnte.