Zwei St. Ingberter Teams dürfen jubeln

Zwei St. Ingberter Teams dürfen jubeln

Hochbetrieb herrschte am vergangenen Wochenende in der Wallerfeldhalle in St. Ingbert. Dort suchte der Jugendkreis Ostsaar des Saarländischen Fußball-Verbandes (SFV) seine Kreismeister im Hallenfußball. Wie schon in den Jahren zuvor wurden die Wettbewerbe in der Spielform "Futsal" ausgetragen. Für einen problemlosen Ablauf sorgten die Mitglieder des TuS Ormesheim, bei denen sich Kreisjugendleiter Günter Rödel herzlich bedankte.

Über zwei Tage herrschte eine tolle Stimmung in der Halle, was wohl auch daran lag, dass zwei Titel in St. Ingbert blieben. Gleich zu Beginn sorgten die E-Junioren von Viktoria St. Ingbert für eine faustdicke Überraschung, als sie den Titel gewannen. Im Finale trotzte die Viktoria dem FC Palatia Limbach zunächst ein 0:0 ab und siegte dann im Sechsmeterschießen mit 4:3. Trainer Daniel Bauer jubelte: "Das ist ein toller Erfolg für mein Team. Nun wollen wir den Ostsaarkreis bei den Landesmeisterschaften würdig vertreten."

Ebenfalls Kreismeister wurden die D-Junioren der DJK St. Ingbert. Auch sie trotzten im Finale dem Turnierfavoriten SV Elversberg ein 0:0 ab. Der Jubel beim zahlreichen DJK-Anhang kannte dann keine Grenzen, als das Sechsmeterschießen mit 3:1 gewonnen wurde. Die weiteren Titelträger lauteten: SV Reiskirchen (A-Jugend), FSV Jägersburg (B-Jugend) und SV Elversberg (C-Jugend). Die Landesmeisterschaften finden am 4. und 5. März in Eppelborn statt.