1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Zusatzkonzert der Bergkapelle St. Ingbert

Bergkapelle : „Queen trifft Queen“ mit der Bergkapelle im Staatstheater

(red) Nicht nur die Bergkapelle St. Ingbert feiert einen runden Geburtstag (wir berichteten), auch die sehr britische Veranstaltungsreihe „A day at the Proms“ feiert in diesem Jahr ihr fünfjähriges Bestehen.

Das Gemeinschaftskonzert der Bergkapelle St. Ingbert und der Stadtkapelle Saarbrücken trägt im Jubiläumsjahr den spannenden Titel „Queen trifft Queen“ - der Vorverkauf dafür ist fulminant gestartet. Dirigent Matthias Weißenauer: „Wir sind überwältigt vom enormen Zuspruch. Nachdem wir in unserem Neujahrskonzert Werbung für „A day at the Proms“ am 4. Mai gemacht hatten, wurde die Theaterkasse quasi überrannt. Innerhalb von ein paar Tagen waren alle Tickets weg. Auch von unseren Musikern konnten sich viele keine Karten mehr sichern. Die lange Warteliste an der Theaterkasse und die Hartnäckigkeit unserer Fans hat sich aber jetzt gelohnt. Das Staatstheater hat im aktuellen Spielplan Platz für eine Zusatzveranstaltung geschaffen. Darüber freuen wir uns sehr.“

Was steckt hinter dem Titel „Queen trifft Queen“? Weißenauer erklärt: „In unserem Jubiläumsjahr feiern wir die Stars der britischen Musikszene von Klassik bis Rock, von damals bis heute, von Thomas Arne bis Robbie Williams. Sie alle haben britische Musikgeschichte geschrieben und ihr Publikum begeistert. Wir lassen Elton John auf Edward Elgar treffen, Joe Cocker auf Henry Wood und natürlich Queen auf DIE Queen!“ Mit von der Partie ist die Sängerin und Musicaldarstellerin Sue Lehmann, deren Stimme mühelos die Genres von Klassik über Pop bis Musical überschreitet. Mit Rockröhre Alex Melcher konnte ein „Queen“-Spezialist vom Feinsten engagiert werden. Er war Premierenbesetzung der Hauptrolle im Queen-Musical „We will rock you“ in Köln und Stuttgart, das Casting dafür führten die Bandmitglieder von „Queen“ höchstpersönlich durch. Generalmusikdirektor Sébastien Rouland wird die über hundert Musikerinnen und Musiker persönlich dirigieren. Und auf „Percussion under Construction“, die Schlagzeugtruppe des Saarländischen Staatstheaters, wird eine ganz besondere Rolle zukommen.

Weiteres Highlight: Der eigens für dieses Konzert gegründete „Queen-Chor“ wird jede Menge Schülerinnen und Schüler aus Saarbrücken (Gymnasium am Schloss) und Zweibrücken (Hofenfels-Gymnasium) sowie jede Menge Stimmung auf die große Bühne des Theaters bringen.

Das Publikum darf gespannt sein, was passiert, wenn der berühmte „Pomp and Circumstance March No. 1“ auf die „Bohemian Rhapsody“ von Queen trifft. Natürlich müssen die treuen Fans auch in diesem Jahr nicht auf ihre Lieblingsstücke verzichten - es darf wieder „very British“ gewippt, gehupt, geweint und mitgefeiert werden.

Die Premiere findet am Samstag, 4. Mai, 19.30 Uhr, die Zusatzveranstaltung am Sonntag, 16. Juni, 18 Uhr, im Saarländischen Staatstheater statt. Tickets gibt es an der Theaterkasse, unter (0681) 30 92-486 oder www.staatstheater.saarland.de.