1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Zupforchester 78 spielt Mozart einmal anders

Zupforchester 78 spielt Mozart einmal anders

Mimbach/St. Ingbert. Klassische Musik auf alpenländischen Instrumenten, das präsentiert das Zupforchester 78 St. Ingbert, wenn es am Sonntag, 5. August, in der Christuskirche in Mimbach mit seinem Programm "Saitenweise Mozart" auftritt. Mit dem Programm, das das St

Mimbach/St. Ingbert. Klassische Musik auf alpenländischen Instrumenten, das präsentiert das Zupforchester 78 St. Ingbert, wenn es am Sonntag, 5. August, in der Christuskirche in Mimbach mit seinem Programm "Saitenweise Mozart" auftritt. Mit dem Programm, das das St. Ingberter Ensemble bereits Ende Juni im Haus Lochfeld erstmals vorgestellt hat, betreten die Musiker Neuland: Einerseits stellen sie das Konzert unter ein thematisches Motto, andererseits wird erstmals vornehmlich klassische Musik geboten. "Saitenweise Mozart", das sind in erster Linie Tänze von Wolfgang Amadeus Mozart, aber auch einigen seiner Zeitgenossen. Und das alles auf alpenländischen Instrumenten wie Zither, Harfe und Gitarre. "Klassik haben wir schon früher gespielt, diesmal allerdings präsentieren wir ein komplettes Konzert mit klassischer Musik", sagt Leiterin Sandra Derschang. Das Zupforchester greift die Tradition der damaligen Volksmusiker mit Menuetten, Quadrillen und Kontratänzen auf, die, von Lesungen unterbrochen, dargeboten werden. Das St. Ingberter Zupforchester ist längst eine feste Größe in der saarländischen Musiklandschaft. In mehr als 30 Jahren hat es sich - unter anderem auch mit der immer wieder aufgeführten "alpenländischen Weihnacht" - einen Namen gemacht. Das Konzert "Saitenweise Mozart" findet am 5. August, um 18 Uhr in der Christuskirche in Mimbach im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Konzerte für die Mimbacher Orgel" statt. Der Mimbacher Orgelverein hat diese Reihe initiiert, um Gelder für die Sanierung der historischen Walcker-Orgel in der Christuskirche zusammenzutragen. red