1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Zum Weltgebetstag sollen in St.Ingbert die Glocken läuten

Pfarrei Heiliger Ingobertus St. Ingbert : Zum Weltgebetstag sollen St. Ingberts Glocken läuten

Am kommenden Freitag, 5. März, findet der alljährlich wiederkehrende ökumenische Weltgebetstag statt, der in über 170 Ländern der Erde begangen wird. Menschen aus allen christlichen Konfessionen verbinden sich an diesem Tag mit den Anliegen von Frauen, diesmal der pazifischen Inselbewohnerinnen aus Vanuatu, für eine lebenswerte Zukunft.

Auch im Bistum Speyer und in der Evangelischen Landeskirche wird der Gebetstag jährlich mit mehreren hundert ökumenischen Gottesdiensten gefeiert. „Worauf bauen wir?“ fragen die Frauen aus Vanuatu, die in diesem Jahr die Gebete, Lieder und Texte zum Weltgebetstag verfasst haben. Der Inselstaat im Pazifischen Ozean ist besonders von der Klimakrise betroffen. „Und diese Frage berührt auch uns ganz konkret in der aktuellen Pandemie-Situation“, so St. Ingberts Pfarrer Daniel Zamilski.

Viele der ursprünglich geplanten Gottesdienste können dieses Jahr nicht stattfinden. Um sich dennoch im gemeinsamen Gebet zu verbinden und die Solidarität von Christinnen und Christen weltweit zum Ausdruck zu bringen, setzen die Kirchen der Pfarrei Heiliger Ingobertus am Weltgebetstag von 18.45 bis 18.55 Uhr ein gemeinsames Läuten der Kirchenglocken an. Dieses soll auch auf den zentralen Fernsehgottesdienst am Freitag um 19 Uhr auf Bibel-TV hinweisen, der es ermöglicht, gemeinsam den Glauben an den aufbauenden Gott zu feiern und an den Nöten von Menschen im pazifischen Raum Anteil zu nehmen.

Eine Kollekte für die weltweit finanzierten Projekte der Weltgebetstagsbewegung hilft bei der Sicherung der Armutsbekämpfung vor allem bei Frauen und Kindern. Spenden können in den örtlichen Pfarrämtern abgegeben werden oder online an: Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V. IBAN: DE60 520604100004004540.

Am Freitag, 5., und Samstag, 6. März, gibt es in der Kirche St. Hildegard (Hildegardstraße 1) jeweils von 15 bis 18 Uhr Infos über Vanuatu, Land und Leute, Fotos, Musik, stilles Gebet, und es werden Spenden angenommen.