1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Zisterne-Bau als Bedingung für das Rasenplatzprojekt

Zisterne-Bau als Bedingung für das Rasenplatzprojekt

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des SV Gersheim im Sportheim lag der Fokus auf dem aktuellen Stand des Rasenplatzprojektes. Erforderlich sei dabei die Genehmigung für den Bau einer Zisterne.

Harmonisch verlief die Mitgliederversammlung des SV Gersheim im Sportheim. Mit Spannung wurde dem Bericht von Rolf Wagner entgegen gefiebert, der über den Stand des Rasenplatzprojektes berichtete. Er sprach davon, dass alles davon abhänge, ob genehmigt werde, dass eine Zisterne gebaut werde, um Quellwasser entnehmen zu können und damit die kostengünstige Wasserversorgung sicher zu stellen. Jedenfalls sollte bei positivem Bescheid, Anfang nächsten Jahres mit dem Bau begonnen werden. Als sportlicher Leiter freute er sich darüber, dass mit einem fulminanten Endspurt in den letzten Spielen der Abstieg aus der Landesliga Ost vermieden werden konnte.

Trainerteam bleibt an Bord

Für die neue Saison, wo weiterhin Frank Oberinger (erste Mannschaft), Uwe Stephan und Christian Hauch (zweite und dritte Mannschaft) als Trainer zur Verfügung stehen, sollen die Abstiegsränge außer Reichweite bleiben. Vorsitzender Fabian Weiser zog eine positive Jahresbilanz. "Wir haben gute Fortschritte gemacht, haben uns zusammengefunden, bilden ein Team in der Führung". Auch dass Hans Anna und Hubert Noll nach dem Tod von Wolfgang Kaufmann die Verantwortung bei der IVV-Wanderung übernommen, und eine sehr erfolgreiche Veranstaltung vorzeigen konnten, verdeutliche, dass die Chemie im Verein stimme.

Jedoch goss Weiser etwas Wasser in den Vereinswein. Er forderte das Engagement vieler Mitglieder ein, insbesondere sollten die Spieler der Seniorenmannschaft sich mehr ins Geschehen integrieren, um das SV-Schiff auf Kurs zu halten. Finanziell habe man sich in den vergangenen Monaten konsolidiert, was auch dem Bericht von Kassierer Erwin Grunwald zu entnehmen war. So seien Projekte wie der Rasenplatzbau durchaus zu realisieren. Weiser bedauerte, dass sein bisheriger Stellvertreter Michael Anna, der auch Kapitän der ersten Mannschaft war, nach seinem Wegzug nach Norddeutschland nicht mehr zur Verfügung stehe.

Schriftführerin Bärbel Eibeck erinnerte an die Veranstaltungen wie Hexendisco, Kirb, das Schafskopfturnier und den Saisonabschluss, die zu den Höhepunkten gehörten. Jugendleiter Philipp Bodenstein sprach von 25 und dankte allen G- bis C-Jugendspieler, die im Verein das Fußballspielen lernen. Vom 12. bis 15. August findet auf dem Kunstrasenplatz von Niedergailbach das FFS-Fußballcamp statt.