1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Wulf Kirsten liest in der Stadtbücherei

Wulf Kirsten liest in der Stadtbücherei

St. Ingbert. Am Mittwoch, 13. Juni, um 19.30 Uhr, veranstaltet das St. Ingberter Literaturforum eine Lesung mit Wulf Kirsten in der Stadtbücherei St. Ingbert. Wulf Kirsten wurde 1934 in Klipphausen bei Meißen geboren. Nach seinem Pädagogik-Studium arbeitete er kurzzeitig als Lehrer und war dann von 1965 bis 1987 Lektor des Aufbau-Verlags in Berlin und Weimar

St. Ingbert. Am Mittwoch, 13. Juni, um 19.30 Uhr, veranstaltet das St. Ingberter Literaturforum eine Lesung mit Wulf Kirsten in der Stadtbücherei St. Ingbert. Wulf Kirsten wurde 1934 in Klipphausen bei Meißen geboren. Nach seinem Pädagogik-Studium arbeitete er kurzzeitig als Lehrer und war dann von 1965 bis 1987 Lektor des Aufbau-Verlags in Berlin und Weimar. Seither lebt er als freier Schriftsteller in Weimar. Kirsten war Stadtschreiber in Salzburg, Dresden und Bergen-Enkheim. Für sein literarisches Schaffen wurden ihm unter anderem der Peter-Huchel-Preis und der Joseph-Breitbach-Preis verliehen. Kirsten ist einer der sprachmächtigsten Dichter unserer Zeit. In seinen Gedichten finden Sinnlichkeit und Klarheit ihren Ausdruck. Seine Betrachtungen sind politisch, literarisch und historisch verortet, seine Worte von feinem Witz getragen. An diesem Abend stellt er seinen neuen Gedichtband "fliehende ansicht" vor. Die Lesung wird von SR-2 Kulturradio aufgezeichnet. Das St. Ingberter Literaturforum lädt zu dieser Lesung ein. redFoto: Jürgen Bauer/SZ