Wo die Rakete vier Stufen hat

Bliesmengen-Bolchen · Die aktuellen Steuersünder von Hoeneß bis Schwarzer trafen sich natürlich in der Bütt der Neandertaler: Dafür sorgte Elferratspräsident Andreas Dörr bei der Kappensitzung in der Bliestalhalle. Abräumer auch in diesem Jahr: das Männerballett „Los Vambos“.

 Auch die Jugendgarde des KV „Die Neandertaler“ begeisterte das Publikum. Foto: Jörg Martin

Auch die Jugendgarde des KV „Die Neandertaler“ begeisterte das Publikum. Foto: Jörg Martin

Foto: Jörg Martin

. Wer in dieser Fastnachtssession sich in einer Rede mit den Ereignissen in Sachen Politik und Zeitgeschichte der letzten zwölf Monate beschäftigt, kommt an diversen Steueraffären und weiteren Unregelmäßigkeiten nicht vorbei. Beim Karnevalsverein "Die Neandertaler" in Bliesmengen-Bolchen obliegt diese Rolle bei der Kappensitzung meist dem Elferratspräsidenten, der in seiner Begrüßung die Fehlleistungen der Protagonisten durch den Kakao zieht. Auch dieses Mal blieben am Samstag aktuelle Steuersünder wie Uli Hoeneß und Alice Schwarzer von den Spitzen, die Andreas Dörr "abschoss", nicht verschont.

"Bei uns uff der Faasenacht, do gen ihr ned beschiss", versprach der Chef des Rates den Narren in der Bliestalhalle. Abbitte musste er in der "Menger Narrhalla" aber doch in einer ganz anderen Sache leisten: Bei den Neandertalern hat die Stimmungsrakete bekanntlicherweise nicht drei, sondern vier Stufen. Die Letzte variiert von Jahr zu Jahr. Bei der "Vorpremiere" zur diesjährigen Sitzung, sprich bei der Seniorensitzung neulich, gab es Beschwerden, da der Elferratspräsident die Stufe 4 nicht gut genug gesungen hätte. Am Samstag hatte diesen Part nun die Kapelle übernommen. So ganz saß das zwar auch nicht, aber bis zur nächsten Sitzung 2015 sei ja noch etwas Zeit, kommentierte Dörr trocken.

Im kommenden Jahr aber wird es wieder eine andere Variante dieser Stufe geben: Ein Teufelskreis. Ganz andere Sorgen hatten da "De Babbe unn sei Sohn" (Michel Molitor und Tobias Heinen) alias "De Dibbe unn sei Labbes". Sie widmeten sich den Menschen auf der Arbeit und ihren Schwächen. So suche der Kollege Prakti Kant stundenlang die Ersatzblase der Wasserwaage. Und dann das Hierarchiedenken: Wer viel schafft, macht viele Fehler. Wer wenig schafft, macht wenig Fehler. Und wer gar nichts schafft, der wird befördert. Irgendwoher kennt man das doch. Herausgefunden hat der Sohn etwa auch, dass Übergewicht erblich bedingt sei. Ja, doch. Das läge an den Genen, am An-den-Kühlschrank-Gehn.

Und auch nach dem Tod ginge vieles nicht korrekt zu. In den Traueranzeigen fehlten korrekte Begriffe wie "endlich" und "glücklicherweise": Da werde nur geheuchelt. Vater und Sohn kennen sich eben bestens aus im Berufsalltag. Auch "De Rees unn Seins" (Andreas Dörr und Rosalinde Bachmann) sind Fachleute. Etwa für Kreuzworträtsel in der "Senioren-Bravo", der "Apothekenumschau". Eine Kostprobe: Rinderdiebstahl auf Englisch? Na klar - Oxford.

Da hatte es Dörr's Kollegin in der Bütt bei ihrem Soloauftritt nicht viel leichter. Sie widmete sich ihren Erlebnissen als Ehefrau mit ihrer besseren Hälfte auf einer Schiffsreise. Abräumer waren auch dieses Mal das Männerballett "Los Vambos". Erwartungsgemäß steigerten sie nach nur wenigen Minuten die Stimmung in der Halle, die zuvor Angela Branca mit ihren Liedern hochgepuscht hatte. Eine gute Grundlage etwa für den Showtanz der Aktivengarde, die sich mit Musicals à la Dirty Dancing gekonnt tänzerisch beschäftigten.

Zum Thema:

Auf einen BlickMitwirkende: Elferrat (Präsident: Andreas Dörr), Tanzmäuse (Trainerinnen: Nicole Lauer; Betreuerinnen: Steffi Geld und Tanja Vukovich), Bambinis (Trainerinnen: Lisa Dier und Ina Philipp), Tanzmariechen Saskia Lagaly und Vanessa Turner (Trainerinnen: Vanessa Turner und Jacqueline Kanny), Aktivengarde (Trainerin: Mareike Hess), Jugendgarde (Trainerin: Ramona Közle), Juniorengarde (Trainerinnen: Saskia Lagaly und Lisa Dier), Männerballett "Los Vambos" (Trainerinnen: Silke Wulfinghoff und Gabi Hoffmann), Showtanzgruppe "Bli-Bo Hexen" (Trainerin: Anita Heinrich), Sängerin Angela Branca, Bühnen-Butler Hans-Dieter Schmidt, Kapelle "Der gute Ton", Büttenredner Rosalinde Bachmann, Andreas Dörr, Michel Molitor und Tobias Heinen, Sketchtrio der Spitzbuwe aus Neufgrange/Frankreich. jma

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort