Wissenswertes zum Pfändungsschutz

Der Betreuungsverein des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband St. Ingbert lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Fortbildungsveranstaltung mit dem Thema „Pfändungsschutz und Pfändungsschutzkonto“ ein.

Die Veranstaltung findet an diesem Donnerstag, 28. November, um 18 Uhr in den Räumlichkeiten des DRK-Ortsvereins Gersheim (Dekan-Schindler-Straße 13, Gersheim) statt. Ein rechtlich bestellter Betreuer hat innerhalb des ihm übertragenen Aufgabenkreises für das Wohl des Betreuten zu sorgen und ihn zu vertreten. Der Aufgabenkreis "Vermögenssorge" umfasst unter anderem die Sicherung der regelmäßigen Einnahmen, die Verwaltung der Konten, der beweglichen Sachen und der Immobilien als auch eventuell Schuldenregulierungen, wenn sich Betreute in finanziellen Schwierigkeiten befinden. Neue Entwicklungen in diesem Bereich, wie beispielsweise die Ablösung der "Eidesstattlichen Versicherung" durch die "Vermögensauskunft" sowie insbesondere die seit Juli 2010 bestehenden Neuregelungen bei der Kontopfändung durch Einführung des "Pfändungsschutzkontos (P-Konto)" werden in der Infoveranstaltung von Dirk Bachelier, Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle des Saarpfalz-Kreises, vorgestellt.

Um Anmeldung zur Veranstaltung wird bis zum 26. November gebeten, Tel. (0 68 94) 10 00