Winky und das Weihnachtsmann-Pferd

St. Ingbert. Im Familienkino der Kinowerkstatt St. Ingbert läuft an diesem Sonntag um 16 Uhr "Wo ist Winky's Pferd?" (NL/B, 2005, Foto: ver) von Mischa Kamp. Der Film ist die Fortsetzung von "Winky will ein Pferd", der 2005 ebenfalls von Mischa Kamp gedreht wurde und letzte Woche lief. Winky ist fast acht Jahre alt und kommt aus China

St. Ingbert. Im Familienkino der Kinowerkstatt St. Ingbert läuft an diesem Sonntag um 16 Uhr "Wo ist Winky's Pferd?" (NL/B, 2005, Foto: ver) von Mischa Kamp. Der Film ist die Fortsetzung von "Winky will ein Pferd", der 2005 ebenfalls von Mischa Kamp gedreht wurde und letzte Woche lief. Winky ist fast acht Jahre alt und kommt aus China. Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der nordholländischen Küste, wo ihre Eltern ein China-Restaurant betreiben. Pferde und vor allem das Pferd des Weihnachtsmannes (niederländisch Sinterklaas), "Ameriga" sind ihre große Leidenschaft. Während sich der Weihnachtsmann in der warmen Jahreszeit in Spanien aufhält, kümmert sich Winky um sein Pferd. Ameriga wohnt im Stall von Onkel Siem und Tante Cor. Winky besucht "ihr Pferd" fast täglich. Zu ihrem achten Geburtstag bekommt sie Reitstunden geschenkt. Unbändig freut sie sich darauf, endlich auf Ameriga reiten zu dürfen. Voller Stolz und Vorfreude erzählt sie davon in der Schule. Altersempfehlung: ab fünf Jahren. Als Vorfilm läuft zur aktuellen Janosch-Ausstellung (noch bis 9. Januar) "Janoschs Traumstunde: Komm wir finden einen Schatz." (18 Minuten, ab vier Jahren) Der kleine Bär, der kleine Tiger und die Tigerente gehen auf eine große Reise, um einen Schatz zu finden. Denn das größte Glück der Erde ist, wenn man reich ist, oder? Ihre Freunde, der mutige Löwe mit den blauen Hosen, der glückliche Maulwurf, das verrückte Huhn, der Reise-Esel Mallorca, die Tiere des Meeres, der kluge Rabe, die hilfsbereite Taube und natürlich die schwatzhaften Pilze im Wald, sie alle unterstützen sie bei ihrer Suche. Es besteht auch die Möglichkeit, sich mit Kindern nur den Janosch-Film anzusehen. Für Kitas sind Sondervorführungen vormittags nach Voranmeldung (06894) 36821 möglich. red