Wenn freie Tage Brücken bauen

Der Kalender bescherte uns in dieser Woche wieder einen jener Feiertage, die das Volk der Werktätigen aufteilt. Weil er die Arbeitswoche kürzer macht, ist solch ein freier Tag generell beliebt.

In manchem Kollegenkreis sind die Brückentage aber auch ein bisschen Gift fürs Betriebsklima. Denn die Gabe, einen Brückentag durch minimalen Einsatz von Urlaubstagen für ein verlängertes Wochenende oder idealerweise sogar für eine freie Woche auszunutzen, ist oft ungleich verteilt. Zum Glück bot dieses Jahr so viele Brückentage, dass nicht immer dieselben Urlaubsspezialisten diese Freizeit-Rosinen picken durften. 2014 wird's aber mit nur drei echten Brückentagen enger zugehen. Da schnappt sich einmal mehr der frühe Vogel den Urlaubswurm.

Doch apropos Brückentage. In St. Ingbert kann man Samstag und Sonntag auch eine Freizeit-Brücke nutzen. Die Ingobertus-Messe führt fast nahtlos vom Oktoberfest zur Kirmes. Sozusagen ein Brückenwochenende für alle, egal wie clever sie sind.

Mehr von Saarbrücker Zeitung