1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Welsch hält Ballweiler den Sieg fest

Welsch hält Ballweiler den Sieg fest

St. Ingbert. Verbandsligist DJK Ballweiler-Wecklingen hat am Sonntagabend in der St. Ingberter Ingobertushalle den zweitägigen Autohaus-Herges-Cup des SV Rohrbach gewonnen. Im Finale dieses Fußball-Qualifikationsturniers für das Volksbanken-Masters am 3

St. Ingbert. Verbandsligist DJK Ballweiler-Wecklingen hat am Sonntagabend in der St. Ingberter Ingobertushalle den zweitägigen Autohaus-Herges-Cup des SV Rohrbach gewonnen. Im Finale dieses Fußball-Qualifikationsturniers für das Volksbanken-Masters am 3. Februar in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle setzte sich die Mannschaft von Trainer Philipp Niederländer gegen den Gastgeber SV Rohrbach mit 6:5 nach Siebenmeterschießen durch. In der regulären Spielzeit hatte Edmond Derri den späteren Turniergewinner mit 1:0 in Führung gebracht, ehe Pascal Bauer für den Landesligisten der Ausgleich gelang. In der fünfminütigen Verlängerung fielen dann keine weiteren Treffer mehr, so dass ein Siebenmeterschießen folgte. Die ersten drei Schützen beider Mannschaften trafen ins Schwarze, ehe Rohrbachs Benedikt Kastel an DJK-Schlussmann Kevin Welsch scheiterte. Beim Stand von 5:5 verwandelte dann Ballweilers Edmond Derri den alles entscheidenden Siebenmeter zum Turniersieg.

Damit strich der Verbandsligist 16,5 der insgesamt 33 Wertungspunkte ein. Zum besten Torhüter wurde vom Turnierausschuss Kevin Welsch von der DJK Ballweiler-Wecklingen gewählt. Erfolgreichster Torschütze war Kai Müller vom FC Neuweiler mit neun Toren.

Rohrbachs Spieler Pascal Bauer meinte: "Vom Spielverlauf her hätten wir eher den Turniersieg verdient gehabt. Wir hatten sehr viele Chancen und sind etliche Male am starken Kevin Welsch gescheitert. Gegenüber unserer 2:5-Klatsche in der Zwischenrunde gegen die DJK war dies eine deutliche Leistungssteigerung, aber im Siebenmeterschießen gehört auch das nötige Glück dazu." Ballweilers Co-Trainer Jean-Michel Caillas sagte, dass "wir mit Kevin Welsch einen überragenden Torhüter hatten. Mit dem Kader, den wir zur Verfügung hatten, hätte ich nicht geglaubt, dass wir ins Finale einziehen. Lob an die Jungs - die haben das wirklich klasse gemacht."

Das erste Halbfinale hatte Ballweiler durch Treffer von Daniel Rebmann und Lucas Steibert bei einem Gegentor von Marius Müller mit 2:1 gegen den SV St. Ingbert gewonnen. Anschließend schossen Almir Delic (2) und Bauer den SV Rohrbach zum 3:0-Erfolg gegen Rentrisch. Im Spiel um Platz drei siegte der SVI durch Tore von Müller, Ronald Piotrowski, Benjamin Schlicker und Matthias Baumann 4:3 gegen den TuS Rentrisch, für den Pascal Braun, Julian Lauer sowie Marco Neu trafen.

Dirk Schnur vom Turnierausschuss des SV Rohrbach zog zufrieden Fazit: "Wir hatten insgesamt 400 Zuschauer und die Spiele liefen überwiegend sehr fair ab. So gab es an beiden Tagen nicht eine einzige Rote Karte." "Wir hatten mit Kevin Welsch einen überragenden Torhüter."

Jean-Michel Caillas, Co-Trainer der DJK Ballweiler