Weiter geht es mit Sanierung der B 40

Weiter geht es mit Sanierung der B 40

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wird ab kommenden Montag, acht Uhr, bis zum kommenden Donnerstag mit der Sanierung der B40 – Obere Kaiserstraße in Rohrbach weitermachen. Betroffen ist die Strecke zwischen der „Industriestraße“ bis zur „Austraße“ und „Im alten Tal“ in Fahrtrichtung Kirkel.

Die Arbeiten werden zur Beschleunigung der Bauzeit weiterhin unter Einbahnregelung von St. Ingbert nach Rohrbach durchgeführt. Die Einbahnstraßenregelung endet vor der "Austraße" und "Im alten Tal", so dass die angeschlossenen Wohngebiete auch aus der Fahrtrichtung Kirkel erreichbar sind. Der Verkehr von Rohrbach nach St. Ingbert wird weiterhin über die L 241 - Im Stegbruch, die Parallelstraße und die L 111 - Oststraße geführt. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt werden voraussichtlich vier Werktage andauern.

Nach diesem Bauabschnitt wird der Kreuzungsbereich/ Einmündungsbereich "Im Stegbruch" - "Obere Kaiserstraße" erneuert. Für diesen letzten Bauabschnitt in der Woche ab dem 25. November wird die Einbahnregelung abgebaut. Der Einmündungsbereich muss unter Ampelregelung erneuert werden. Der LfS rechnet mit geringfügigen Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, eventuelle Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und mehr Fahrzeit einzuplanen.