1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Wasserbohrung bei Kirkel hat auch Konsequenzen für St. Ingbert

Wasserversorgung in St. Ingbert : St. Ingberts OB fordert Infos zu dem Projekt

(red) Die Ankündigung der MEG Kirkel GmbH zur Bohrung eines neuen Trinkwasser-Brunnens im Kirkeler Taubental betrifft auch die Trinkwasserversorgung der St. Ingberter. Der Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert, Ulli Meyer, sieht daher Redebedarf mit den Veranwortichen des Unternehmens.

Meyer: „Angesichts des immer stärker werdenden Klimawandels ist in der heutigen Zeit die nachhaltige Sicherung von Trinkwasserreserven für die Bürger oberstes Gebot. An der Trinkwasser-Schicht, die unterirdisch von Homburg bis nach St. Ingbert reicht, hängen viele Brunnen, die für die Trinkwasserversorgung in der gesamten Region sorgen. Wir, als St. Ingberter, wollen an der Diskussion der Trinkwasserentnahme beteiligt werden. Wir haben Fragen zu dem anstehenden Projekt. Dazu lade ich die entsprechenden Vertreter in den zuständigen Ausschuss ein. Vor den Stadträten sollen die Verantwortlichen das Projekt vorstellen.“