Wanderparadies für einen Tag

Der SV Gersheim steht in den Startlöchern zu seiner Internationalen Volkswanderung am 1. Mai. Zur Auswahl werden dieses Mal Strecken über zehn und über 20 Kilometer stehen. Für Erfrischung unterwegs wird natürlich auch gesorgt. Los geht es am Kulturhaus.

. Zum elften Mal bietet die Wanderabteilung des Sportvereins Gersheim eine Internationale Volkswanderung (IVV) an. Sie findet an diesem Donnerstag, 1. Mai, statt und steht in diesem Jahr unter dem Titel "Wandern in der Biosphäre". Start und Ziel ist das Kulturhaus, Bahnhofstraße 3a in Gersheim.

Die Zufahrt, so teilten die beiden Hauptorganisatoren Hans Anna und Hubert Noll, mit, sei über die Schulstraße zu nutzen. Dort könne zwischen sieben und 13 Uhr gestartet werden. Zielschluss sei 15.30 Uhr. Angeboten werden ausgeschilderte Strecken über sechs, elf und 20 Kilometer. Die 20-Kilometer-Strecke führt über Lachenweg, Hannock, Lindemannhütte, durch den Reinheimer Wald nach Reinheim, dann über die Bliesbrücke, durch den Kulturpark. Der Rückweg erfolgt über den Freizeitweg nach Gersheim ins Kulturhaus. Kontrollpunkte, an denen auch Erfrischungen gereicht werden, sind in Herbitzheim in der Barbarastraße, in Gersheim an der Pfarrer-Lindemann-Hütte und in Reinheim im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim eingerichtet. Der Sanitätsdienst wird von Mitgliedern des DRK-Ortsvereins Gersheim übernommen. Zur Versorgung der Teilnehmer werden Frauen der Mitglieder des Sportvereins wieder Kuchen anbieten.

Gegen 13 Uhr wird die zahlenmäßig stärkste Wandergruppe einen Wanderpokal erhalten. Alle Vereine, die mit mehr als 25 Wanderern kommen, werden an der Preisverleihung teilnehmen. Die Startgebühr für alle Teilnehmer beträgt 1,50 Euro, fünf Euro, wenn eine Auszeichnung einschließlich des IVV-Wertungsstempels gewünscht wird. Will man sich vorher anmelden, ist die Gebühr auf das Konto 1011004890 bei der Kreissparkasse Saarpfalz, Bankleitzahl: 594 500 10, und dem Stichwort "11. IVV-Wanderung" unter Angabe von Name, Wohnort, Alter und Streckenlänge vorzunehmen.

Gruppenmeldungen nehmen sowohl Hans Anna, Schulstraße 18, Tel. (0 68 43) 87 18, als auch Hubert Noll, E-Mail: hubert.noll@orange.fr, entgegen.