1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Wanderhütte des ASV Hassel am Griesweiher

Fischerhütte in Hassel : Strandfeeling am Hasseler Griesweiher

Wandern ist im Trend. Die Heimat erleben, schattige Wälder durchstreifen, sanfte Hügel und grüne Täler, Bäche und Seen erkunden. Ganz wichtig dabei: die Wanderhütten. Wir stellen die Hütte des ASV in Hassel vor.

Es gibt Gastronomen, die haben ein sehr feines Gespür für das, was die Menschen suchen. Eric Groß ist so einer. Obwohl er von Gastronomie keine Ahnung hatte, bevor er die Hütte des Angelsportvereins in Hassel übernommen hat. Bei einem Discounter war er beschäftigt, ging dann krankheitsbedingt recht früh in Rente. Sein Bruder brachte ihn auf die Idee, sich um die damals leerstehende Fischerhütte am Griesweiher zu kümmern. Das war vor vier Jahren.

Heute sitzt man am lauschigen Weiher in einem Biergarten, der einfach traumhaft schön ist. Palmen, große Sonnenschirme, gemütliche Sitzmöbel. Aufmerksamer Service. Eric Groß ist stolz. „Am Anfang war hier alles ziemlich verwahrlost. Die Hütte hatte damals, auch vor der Schließung, keine konsequenten Öffnungszeiten. Als ich sie übernahm, machte ich zunächst alles alleine mit meiner Lebensgefährtin. Aufräumen, ein wenig gestalten, zeigen, dass Verlass ist auf die neuen Wirte.“ Zwei harte Jahre lagen vor Eric Groß und Katja Geiger.

Nach zwei Jahren war klar, dass das Konzept trägt. Groß hatte in der Hütte selbst eine Menge an Renovierungen vorgenommen. Im Biergarten wurde Stück für Stück gestaltet. Pflanzen, neue Tische und Bänke, eine Menge stilvoller Dekoration. Die Gäste dankten es und wurden mehr und mehr. „Irgendwann mussten wir einsehen, dass wir das alleine nicht schaffen“, so Groß. Ein Koch wurde eingestellt. Der Service mit Aushilfskräften hochgefahren. „Heute arbeiten wir an starken Tagen mit bis zu acht Mitarbeitern. Und man hat trotzdem immer das Gefühl, dass es nicht reicht“, scherzt der Wirt.

„Keine Kompromisse“ – so sieht auch Katja Geiger den Kurs, den die beiden eingeschlagen haben. Täglich ist die Hütte am Griesweiher geöffnet. Zuverlässigkeit zählt, sie ist oberste Maxime in der Hütte. In der Küche entstehen derweil leckere Gerichte, die Eric Groß „gut bürgerliche Biergartenküche“ nennt. Salate für heiße Tage, Flammkuchen, Steaks und Schnitzel – die Küche soll müde Wanderer stärken und erfreuen. Dazu ein gepflegtes Weizenbier vom Fass – das kommt bestens an. Der Kuchen wird grundsätzlich selbst gebacken. Für Weinfreunde erfreulich: Eric Groß arbeitet gern zusammen mit dem Winzerbetrieb Pauly in Lieser an der Mosel. „Die sind so herrlich unkonventionell und aufstrebend. Das passt irgendwie richtig gut“, erklärt er uns.

Das Kapital der Fischerhütte ist ihre Lage. Wer über die Landstraße von Hassel in den Gau fährt, kommt zwangsläufig vorbei. Wanderer, die zwischen Sägeweiher und Würzbacher Weiher unterwegs sind, machen gerne den kleinen Abstecher zur Fischerhütte. „Wir haben eine große Zahl an Laufkundschaft. Menschen, die aus dem Auto sehen, dass hier etwas los ist. Menschen, die mit dem ersten Blick die gemütliche Atmosphäre unseres Biergartens erkennen“, erklärt er die Philosophie seines an ein Strandcafé anmutenden Außenbereichs. Ab und an kommen lokale und regionale Bands zum Zuge und spielen auf. „Ich stelle fest, dass allmählich das Publikum durchaus auch jünger wird“, freut sich der Gastronom.

Auf der anderen Seite ärgert ihn, dass mitten in der am stärksten frequentierten Gegend der Biosphäre Bliesgau eine Brücke über den Niederwürzbacher Weiher einfach über Monate und Jahre gesperrt wird, dass die Wanderwege oft in desolatem Zustand und die Beschilderung, wenn überhaupt vorhanden, dann lückenhaft sei. „Wer, wie ich, ein Projekt mit Konsequenz angeht, der verzweifelt an der Lustlosigkeit, mit der hier Biosphäre umgesetzt wird.“

Seit einem Dreivierteljahr hat Eric Groß ein zweites Standbein. Er hat zusätzlich die Fischerhütte am Niederwürzbacher Weiher übernommen. „Ich profitiere von der Nähe der beiden Standorte. Auch in Niederwürzbach bin ich gerade dabei, der Hütte ein klares Profil zu geben, ein Profil, wie es die Gäste erwarten“. Seine Zukunft sieht er in beiden Hütten. „Die vielen Gäste sprechen eine klare Sprache. Ich denke, am Erfolg unseres Konzeptes kann niemand ernsthaft zweifeln!“

Die Fischerhütte am Griesweiher in Hassel ist geöffnet montags bis freitags von 14 bis 21 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags von 10 bis 21 Uhr. Informationen im Internet: https://www.fischerhütte-am-griesweiher.de, Telefon (06894) 58 02 13 oder (0171) 359 33 94.