Wanderer entdecken die Weinberge in Reinheim

Wanderer entdecken die Weinberge in Reinheim

Reinheim. Am heutigen Freitag beginnt um 16.30 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema "Weinbau im Bliesgau". Sie ist Teil der Veranstaltungsreihe Gersheimer NaturErleben und findet in Zusammenarbeit mit dem Verein "Weinbaufreunde im Bliesgau" statt. Treffpunkt der Teilnehmer ist am Parkplatz unter der Bliesbrücke. Anschließend geht's zu den Weinbergen in Reinheim

Reinheim. Am heutigen Freitag beginnt um 16.30 Uhr eine geführte Wanderung zum Thema "Weinbau im Bliesgau". Sie ist Teil der Veranstaltungsreihe Gersheimer NaturErleben und findet in Zusammenarbeit mit dem Verein "Weinbaufreunde im Bliesgau" statt. Treffpunkt der Teilnehmer ist am Parkplatz unter der Bliesbrücke. Anschließend geht's zu den Weinbergen in Reinheim. Gezeigt wird das historische Weinberghäuschen in Form eines "Trullo", das einzigartig im Saarland ist und unter Denkmalschutz steht. Hier befindet sich der größte bewirtschaftete Weinberg des seit zehn Jahren bestehenden Vereins. Es wurde erreicht, dass im Bliesgau wieder ein neues staatlich anerkanntes Weinbaugebiet entstehen konnte. Bei der Exkursion, die vom Vereinsvorsitzenden Alexander Nagel geleitet wird, wird auf die Geschichte des Weinbaus im Bliesgau, auf die geographischen und klimatischen Gegebenheiten - das Terroir - sowie auf die Bemühungen zum Erhalt und der Pflege der Rebflächen eingegangen. Zu den angebauten Rebsorten gibt er die entsprechenden Erläuterungen, auch werden die Reifegrade der Trauben bestimmt. Abschließend findet eine Verkostung der Weiß- und Rotweinen des Jahrgangs 2011 statt. Die Teilnahmegebühr an der ungefähr 2,5-stündigen Veranstaltung beträgt sieben Euro, in der Führung und Weinverkostung mit kleinem Imbiss enthalten sind. ottInfos bei Holger Frenzel, Gemeinde Gersheim, Telefonnummer (0 68 43) 80 13 01, Mail: hfrenzel@gersheim.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung