1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Vum Musetempel zur Industriekatedrale

Vum Musetempel zur Industriekatedrale

Die näägschde zwää Moonaad hadd Dengmerd, wo joo sowieso kuldurell e Hochbursch iss, nochmool extra hoher Besuch. Es Teeader in Saarbrigge, wo zur Zeid e Baustell iss, duud sich bei uns in der ald Schmelz fier die Zeit inquardiere.

Unn doo werrd dann die Industriekatedrale durch es Staatsteeader zum Musetempel. Bei so vill feierliche Werder derfe mir uns richdisch geschmeichelt fiehle. Weil se bei der Geleechenhääd sogar in der Staatshauptstadt Reklame fier Dengmerd mache. Wo joo nur e Middelstadt iss. Iwwerhaupt hannse joo beim Teeader vor unn hinner de Kulisse fier alles so e ganz spezieller Schargong. Wann doo e Schauspieler durch die Gass auffträäd, doo iss das noch lang kää Garandie, dasser aach beim Publikum aankummt. Wann er nämlich e Hänger hadd, was sovill hääscht wie dasser sei Text kurzzeidisch vergess hadd. Unn doodemidd duud er womeechlich die Vorstellung schmeise. De Teeaderdonner, wo dann los geht, iss awwer nidd echt, der werrd middem Donnerblech gemacht. Fascht wie im richdische Lääwe. Wie de Shakespeare schunn so treffend gesaad hadd: Die ganze Welt ist eine Bühne. Allerdings iss die meischt nimmeh aus Bredder wie friejer mool. Heidsedachs sinn das eejer massive Stahlkonschdruggzioone. Unn die passe dann aach besser in so e aldi Fabrigghall. Awwer generell gehts beim Teeader nimmeh so feierlich zu wie dunnemools. Unn mer brauch sich aach fier so e Opernbesuch nimmeh unbedingt vorher erscht fein se mache. Das iss gudd geeje Schwelleangschd. Nur mei Freind Schorsch, der iss unn bleibt e Banause. Wie ich verzählt hann, dass ich mir Tannhäuser angeguggd hann, doo saad er: Ich hann gar nidd gewisst, dass du baue willscht.