Vorfreude auf die Riesen-Party

Jedes Jahr ein bisschen größer wollte Ortsvorsteher Martin Wirtz das Alt-Rohrbachfest machen. Gemeinsam mit seinem Organisationsteam hat er es jetzt geschafft. 55 Stände stehen ab heute Abend und morgen im Ortszentrum – so viele wie noch nie.

. Ab heute Abend feiert Rohrbach sein 34. Alt-Rohrbachfest. Auf der einen Kilometer langen Festmeile auf der Oberen Kaiserstraße zwischen der Abzweigung Im Stegbruch und Drehscheibe, in der Straße Hinter den Gärten, in der Eckstraße sowie an der Rohrbachhalle bieten am Freitag und Samstag, 2. und 3. August, 55 Stände vielerlei Speisen und Getränke an. "Damit können wir dieses Jahr mit Fug und Recht sagen, dass wir das größte Straßenfest im Stadtgebiet St. Ingbert sind", so Ortsvorsteher und Festausschussvorsitzender Martin Wirtz.

Schausteller mit Autoscooter und Kinderschleife haben ihr Kommen zugesagt, so dass die Veranstaltung auch für Kinder und Jugendliche attraktiv ist. Das Festprogramm beginnt heute um 17 Uhr mit dem Aufstellen der Gruppen auf dem Parkplatz der Firma Heib Im Stegbruch, von wo aus sich der Festzug mit dem Musikverein Rohrbach durch die Festmeile bis zur Bühne in der Eckstraße in Bewegung setzt. Dort erfolgt das Anschießen des Festes mit dem Schützenverein, die Begrüßung durch den Ortsvorsteher und der gemeinsame Fassanstich mit Schirmherr und Radiomoderator Thomas Rosch. Ab 20 Uhr bieten hier die 3 Monkeys Rockmusik vom Feinsten an, während am Samstag an selber Stelle ebenfalls um 20 Uhr die Band Kelso mit Rock- und Bluesmusik ihre Rohrbach-Premiere feiert. Auf der Bühne vor der Rohrbachhalle spielen am Freitag um 18 Uhr der Musikverein Rohrbach und um 20 Uhr die Formation Zweiklang. Samstags unterhält hier in der Mittagszeit der Akkordeonverein Rohrbach und ab 20 Uhr die Band Stile Libero die Festbesucher.

Ein optischer Höhepunkt für die Gäste wird am Freitag um 22.30 Uhr ein Feuerwerk sein, das "Im Eck" gezündet wird. Besonders bedanken möchte sich Martin Wirtz bei den Anwohnern, die im Vorfeld des Festes so manche Steine aus dem Weg räumen: "Wenn da nur einer nicht mitspielen würde, wäre das Fest am Kippen." Und dass die Rohrbacher zu "100 Prozent mitziehen" und hinter ihrem Fest stehen, sollen auch die Gäste dieser zwei Festtage spüren.

Zum Thema:

Auf einen BlickAm heutigen Freitag und am Samstag bieten die Stadt St. Ingbert und die Firma Baron-Reisen einen Extra-Verkehr zum Alt-Rohrbachfest an. Die Busse verkehren auf vier Linien im Stundentakt nach Rohrbach und zurück: Die Linien A und B fahren von Rohrbach aus in einer großen Schleife durch St. Ingbert-Mitte und wieder nach Rohrbach. Die Schleife der Linie A führt über Hobels - Oststraße - Südstraße - Ensheimer Straße - Rendezvous-Platz - Roter Flur - Mühlwald - Rohrbach, die Linie B fährt den gleichen Weg in umgekehrter Richtung. Die Linie C fährt von Rischbach über Rentrisch und Rendezvous-Platz nach Rohrbach und die Linie D fährt von Oberwürzbach über Hassel nach Rohrbach und zurück. Die Extra-Busse fahren an beiden Tagen von 18 bis 3 Uhr zusätzlich zum normalen Ingo-Betrieb. red