Vor 60 Jahren schlossen sie den Bund fürs Leben

Vor 60 Jahren schlossen sie den Bund fürs Leben

An diesem Sonntag vor 60 Jahren schlossen Lucia und Heinz Weber den Bund fürs Leben. Zwei Tage später ließ sich das Ehepaar kirchlich trauen. Lange Zeit waren die beiden Walsheimer in örtlichen Sportvereinen aktiv.

Sport und Bewegung sind die verbindenden Elemente von Lucia und Heinz Weber, die an diesem Sonntag, 17. November, ihre diamantene Hochzeit feiern. Über Jahrzehnte, seit der Gründung, gehörte die 84-Jährige der Gymnastikgruppe des DRK-Ortsvereins Walsheim an, während Heinz, 83 Jahre alt, zu den "Urgesteinen" der Walsheimer Sportfreunde gehört.

Die gebürtige Gersheimerin, geborene Motsch, besuchte nach der Volksschule die Hauswirtschaftsschule in Blieskastel und widmete sich nach der Heirat ganz der Familie. Der Ur-Walsheimer begann nach der Schule im Blickweiler Unternehmen Vogelgesang eine Schreinerlehre. 1950 wechselte er ins Gersheimer Kalkwerk, um dann Ende der 1970er Jahre zu Arbed-Saarstahl nach Homburg zu wechseln. 1985 ging er in den Vorruhestand. Im Standesamt schlossen die beiden am 17. November 1953 in Gersheim den Bund fürs Leben. Die kirchliche Trauung folgte am 19. November in der evangelischen Kirche in Blieskastel. Ins gemeinsam gebaute Haus in der Gersheimer Straße 16 zogen sie 1959 ein. Spricht man von Heinz Weber, denkt jeder an Fußball. Schon als 17-Jähriger konnte er beim SV Herbitzheim seine erste Aktiven-Meisterschaft feiern. Nach drei Jahren in Blickweiler wechselte der Mittelläufer mit Torinstinkt zu seinen Sportfreunden Walsheim, denen er bis zu seinem "Karriereende" treu blieb. Nach seinem Eintritt 1948 war Weber dort über Jahrzehnte neben seiner aktiven Fußballzeit auch Jugendtrainer, Spielausschuss-Vorsitzender, stellvertretender Jugendleiter und Vorsitzender. Bis er wegen einer Knieverletzung aufhören musste, lief er regelmäßig 30 Runden um den Walsheimer Sportplatz.

Bis vor wenigen Jahren leitete er in Bliesdalheim eine Fußballtennisgruppe, die er 1975 übernommen hatte. Große Erfolge hat Weber als Schwimmer aller Stilarten in der Behindertensportgemeinschaft Gersheim. Für seine Verdienste wurde er schon mit der Verbandsehrennadel des Saarländischen Behinderten-Sportverbandes ausgezeichnet. Glanzlichter des bekennenden Berlinfans, der seit seinem Schlaganfall vor knapp einem Jahr im Rollstuhl sitzt, sind die fünf Teilnahmen am Berliner 25-Killometer-Lauf, wo er vor 21 Jahren 44. in seiner Altersgruppe wurde. 22-mal absolvierte der das Sportabzeichen. Regelmäßig war Weber Gast in der Zweibrücker Eishalle, wie er auch Aktivurlaube mit Skilanglauf in Schonach verbrachte.

Lucia gehörte über viele Jahre zu den Aktivposten bei Veranstaltungen in Walsheim. Mit ihren zumeist humoristischen Beiträgen erfreute sie als "Es Kätche" viele. Auch gehörte sie zu den Begründerinnen des Landfrauenvereins im Jahre 1962. Beide engagieren sich seit vielen Jahren im Pensionärverein. Mit dem Jubelpaar feiern die drei Kinder Klaus, Inge und Gudrun, ihre Ehepartner und neun Enkelkinder sowie das 18 Monate alte Enkelkind Junis.