1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Verkehrsunfall mit leicht Verletztem auf der Autobahnbrücke Bischmisheim

Keine Zulassung, gefälschte Stempel : Ein Unfall mit allerlei Verstößen

Ein Leichtverletzter mit gefälschten Unterlagen beschäftigte die Polizei.

Bei einem Unfall auf der Bischmisheimer Talbrücke in Fahrtrichtung Saarbrücken wurde am Mittwoch ein Fahrer leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mann mit gefälschter Zulassung unterwegs war.

Die Polizeiinspektion St. Ingbert wurde am Mittwoch gegen 6.10 Uhr zu der Unfallstelle auf der BAB 6 gerufen. Dort fanden die Beamten das Unfallfahrzeug quer stehend auf der rechten Fahrspur vor. Laut Polizei verlor der 40-Jährige aus Saarbrücken offenbar bei starkem Regen und mit überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen grauen BMW 320 CI. Er kollidierte in der Folge dreimal mit der Leitplanke und kam erst nach 80 Metern zum Stehen. Der Mann wurde leicht verletzt, musste aber nicht ärztlich versorgt werden. An dem nicht mehr fahrtüchtigen Auto entstand ein Schaden von rund 5000 Euro.

Aber dem nicht genug: Beim Überprüfen der am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen stellte die St. Ingberter Polizei fest, dass das Auto nicht mehr zugelassen war. Die darauf befindlichen Zulassungsstempel und der TÜV-Stempel wurden durch den Fahrer von anderen, möglicherweise zuvor entwendeten, Kennzeichen abgekratzt und auf sein Kennzeichen aufgeklebt. Gegen den 40-Jährigen wird jetzt aufgrund des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, die Abgabenordnung, das Kraftfahrzeugsteuergesetz sowie aufgrund von Urkundenfälschung ermittelt.