Verkehrsunfall in der Südstraße in St. Ingbert

Unfall: : Unfallfahrerin war betrunken und aggressiv

 Nach dem Verkehrsunfall in der Südstraße in St. Ingbert am Mittwoch gegen 4.20 Uhr, bei dem ein Auto am dortigen Edeka-Marktes auf dem Dach liegend aufgefunden wurde und dessen Fahrerin mit Suchtrupps aufgespürt werden musste (wir berichteten), hat die Polizei weitere Einzelheiten mitgeteilt.

Demnach wurde im Rahmen der Fahndung nach dem Unfall, bei der die Feuerwehr die Polizei tatkräftig unterstützte, in der Nähe des Unfallortes eine 27-jährige Frau gefunden, welche augenscheinlich als Fahrzeugführerin in Frage kam. Wie die Polizei am Donnerstagabend berichtete, hatte die Frau offensichtlich dem Alkohol zugesprochen und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Im Anschluss an die Verkehrsunfallaufnahme wurde die Tatverdächtige zur Polizei-Dienststelle in St. Ingbert gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen werden sollte. Hierbei leistete die alkoholisierte Frau starken Widerstand und musste zur Blutprobenentnahme durch mehrere Beamte fixiert werden. Währenddessen bedrohte und beleidigte sie die eingesetzten Polizeibeamten. Durch die Widerstandshandlung wurden keine Beamten verletzt. Im Anschluss wurde die 27-Jährige, die jetzt unter anderem der Straßenverkehrsgefährdung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verdächtigt wird, aufgrund ihrer starken Alkoholisierung in Gewahrsam genommen, berichtet die Polizei weiter.

Hinweise von Zeugen des Unfallhergangsan die Polizei St. Ingbert unter Tel. (06894) 10 90.

Mehr von Saarbrücker Zeitung