1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

VCD drängt auf Fahrradstreifen in der Alten Bahnhofstraße

VCD drängt auf Fahrradstreifen in der Alten Bahnhofstraße

. Die Regionalgruppe St. Ingbert des umweltorientierten Verkehrsclubs Deutschland (VCD) "gratuliert" der Stadtverwaltung zur aus ihrer Sicht "erfolgreichen Erprobung eines Fahrradstreifens in der Alten Bahnhofstraße".

In einer Pressemitteilung weist der VCD auf die aktuelle Verkehrslage in der Alten Bahnhofstraße hin. Obwohl dort derzeit nur die halbe Fahrbahnbreite freigegeben sei, fließe der Verkehr ohne Probleme. Die Straße sei also mehr als ausreichend und biete Platz für die Kennzeichnung eines Fahrradstreifens, folgert der Verkehrsclub. Zwar sei die Abgrenzung eines Streifens dort eher durch die Baustellensicherung bedingt und noch nicht für Radfahrer frei gegeben. Die seit Wiedereröffnung der Alten Bahnhofstraße vollzogene Aufteilung des Straßenraums zeige hingegen, "wie leicht und kostenfreundlich hier und anderenorts in St. Ingbert Maßnahmen verwirklicht werden könnten, die zum Radfahren einladen und die Verkehrssicherheit erhöhen".

Einen solchen Handlungsbedarf sieht der VCD - im Gleichklang mit dem ADFC - auch in der Schlachthofstraße. Dort müssten Radler zur Fahrt geradeaus die Fahrspuren nach links wechseln, was besondere Gefahren heraufbeschwört. Seit Jahren werde dies von Bürgern angemahnt. Der VCD schlägt vor, die Schlachthofstraße als wichtige Verbindungsachse zwischen Bahnhof und Stadtgebiet nach dem Muster des großzügigen Baustellenstreifens umgehend von diesen Gefahren zu befreien. Der dort durch Betonkübel verschenkte Straßenraum sollte gerade mit Blick auf den nicht motorisierten Verkehr zurück gewonnen werden, meint Werner Ried, der stellvertretende Vorsitzende des VCD Saar.

Der Club drängt auch auf Korrekturen an den jüngst realisierten Ampelanlagen rund um Wendlings Eck.