1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Unfall: Mann rettet Radfahrer in St.Ingbert das Leben

Gut reagiert : Beherztes Eingreifen eines St. Ingberters rettet Radfahrer das Leben

Dank zügig eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen und rechtzeitig verständigter Rettungskräfte ist ein Radfahrer dem Tod knapp entgangen.

Ein Fahrradfahrer aus St. Ingbert war am heutigen Donnerstagmorgen gegen 5.45 Uhr mit seinem Rad auf dem Weg von St. Ingbert nach Rohrbach unterwegs. Auf dem Radweg fand er einen reglos am Boden liegenden 57-jährigen Mann, der ebenfalls mit dem Fahrrad unterwegs gewesen war. Sofort verständigte der St. Ingberter die Rettungskräfte und sagte aus, es lägen „Anzeichen eines internistischen Notfalls vor“, wie die Polizei mitteilt. Die Rettungskräfte brachten den 57-Jährigen in ein Krankenhaus, wo weitere Untersuchungen folgten. Lebensgefahr bestand dabei nicht.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist eine Beteiligung eines weiteren Verkehrsteilnehmers am Unfallgeschehen unwahrscheinlich. Dem Verletzungsbild zu Folge könnte ein medizinischer Notfall dem Unfall vorausgegangen sein. Durch das „beherzte Einschreiten des Ersthelfers vor Ort“, der Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen und unverzüglich die Rettungskräfte alarmiert habe sei Schlimmeres verhindert worden, lobt die Polizei.