1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Umweltministerium informiert über Ausweisung neuer Überschwemmungsgebiete

Virtuelle Informationsveranstaltung : Landesumweltamt informiert über die Ausweisung von neuen Überschwemmungsgebieten

Mit einer virtuellen Infoveranstaltung möchte das saarländische Umweltministerium am morgigen Mittwoch, 24. Februar, um 17 Uhr über die Ausweisung neuer Überschwemmungsgebiete informieren, zu denen unter anderem auch das Gebiet um den Rohrbach in St. Ingbert gehört.

Wie das Umweltministerium jetzt in einer entsprechenden Pressemitteilung bekannt gab, werden die neuen Überschwemmungsgebietskarten demnach bis zum 15. März im Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz (Lua), in den anliegenden Kommunen sowie über die Seite „Überschwemmungsgebiete“ des Umweltministeriums öffentlich ausgelegt. Im Anschluss haben die Bürgerinnen und Bürger noch 2 Wochen Zeit, ihre Einwände geltend zu machen. Diese werden dann vom Lua geprüft. Mit der Festsetzung von Überschwemmungsgebieten werden zudem Handlungen verboten, die sich negativ auf den Hochwasserabfluss auswirken können.

Der Live-Stream der heutigen Infoveranstlatung kann online unter www.wasser.saarland.de erreicht werden. Hier besteht auch die Möglichkeit, in einem Chat Fragen zu stellen, die die Experten im Ministerium beantworten werden. Laut der Stadt St. Ingbert können interessierte Bürger zudem auch im Rathaus bei Gerd Lang, Werkleiter ABBS, Zimmer 307, weitere Informationen über gefährdete Gebiete in St. Ingbert erhalten sowie entsprechendes Kartenmaterial einsehen. Auch eine informative Broschüre sei hier erhältlich.