1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Trampolin: Gastgeber TV St. Ingbert glänzt bei den Landesmeisterschaften

Trampolin: Gastgeber TV St. Ingbert glänzt bei den Landesmeisterschaften

St. Ingbert. In der Vereinsturnhalle des TV St. Ingbert im Schmelzerwald fanden vor einer Woche die Landes-Doppelmini-Meisterschaften im Trampolinturnen sowie die Landessynchron-Titelkämpfe statt. "Bei den Doppelmini-Titelkämpfen wurde ein spezielles Minitrampolin verwendet, das gegenüber einem normalen Minitrampolin verlängert wurde", erklärte die St

St. Ingbert. In der Vereinsturnhalle des TV St. Ingbert im Schmelzerwald fanden vor einer Woche die Landes-Doppelmini-Meisterschaften im Trampolinturnen sowie die Landessynchron-Titelkämpfe statt. "Bei den Doppelmini-Titelkämpfen wurde ein spezielles Minitrampolin verwendet, das gegenüber einem normalen Minitrampolin verlängert wurde", erklärte die St. Ingberter Trainerin und Trampolinturnerin Jasmin Charouf.Die Halle war sehr gut besucht, so dass sich die insgesamt 36 Synchronpaare aus acht saarländischen Vereinen über lautstarke Unterstützung von den Rängen freuen durften. Drei Teams gingen für den Gastgeber TV St. Ingbert im Synchron-Wettbewerb an den Start. Adrian Graef und Nicole Dressler erreichten als Mixed-Paar bei den Jugendturnern II den zweiten Platz. Ebenfalls Silber-Medaillen gewannen Nina Rheinheimer und Jasmin Charouf in der Altersklasse der Turnerinnen. Noch eine Stufe höher auf dem Siegespodest standen am Ende des Wettkampfs Anke Sutter und Nina Schöck, die im Finaldurchgang der Jugendturnerinnen III die landesweite Konkurrenz hinter sich ließen.

"Auch bei den Doppelmini-Meisterschaften konnten wir mit zehn von insgesamt 27 Teilnehmern dominieren", berichtete die St. Ingberter Trainerin. So verpasste Clara Rischmann in ihrem ersten Wettkampf überhaupt in der jüngsten Altersklasse der Schülerinnen nur haarscharf einen Podestplatz. Sie wurde gute Vierte. Außerdem gab es in den verschiedenen Altersklassen für Josephine Alt, Merlin Wirth, Nicole Dressler, Lea Klam (alle Bronze), Corinne Petry, Adrian Graef, Nina Schöck (jeweils Silber), Anke Sutter sowie Jasmin Charouf (beide Gold) weitere Medaillenplätze.

"Die Meisterschaften waren für uns ein toller Erfolg, da wir uns inzwischen als Wettkampf-Mannschaft gut etabliert haben und die einzelnen Turnerinnen und Turner ihre Übungen sicher beherrschen. Besonders begeistert haben mich unsere zwei Nachwuchsküken Clara Rischmann und Josephine Alt, die sich in ihrem allerersten Wettkampf mehr als wacker geschlagen haben", zog Charouf eine positive Bilanz. sho