Tischtennisspieler starten in die Saison

St Ingbert · Die Tischtennisspieler im Ostsaar-Kreis starten an diesem Wochenende in die neue Saison. Drei Vereine werden dann keine Mannschaften mehr stellen können. Neuerungen gibt es dabei auch im Jugendbereich.

 Die Tischtennisspieler nehmen wieder den Schläger in die Hand, die Punktspielrunde beginnt. Foto: Atb

Die Tischtennisspieler nehmen wieder den Schläger in die Hand, die Punktspielrunde beginnt. Foto: Atb

Foto: Atb

Am kommenden Samstag, 12. September, beginnt die neue Tischtennis-Saison. Im Ostsaar-Kreis starten dabei 99 Mannschaften aus 25 Vereinen. Dies sind elf Teams weniger als zu Beginn der Saison 2014/15. Keine Mannschaften mehr stellen der TTC Bliesmengen-Bolchen, TV Heiligenwald sowie die DJK Elversberg. Es gibt vier Damen-, 60 Herren- und nur noch 18 Jugendmannschaften. Die 17 Seniorenteams sind bereits im Verlauf dieser Woche in die Runde gestartet.

Kreissportwart Guido Kapp sagt: "Sämtliche Mannschaftsaufstellungen wurden nach dem QTTS-Wert vorgenommen. Der soll die Spielstärke eines Spielers im gesamten Deutschen Tischtennisbund vereinheitlichen." In der Saarlandliga der Damen gehört Oberliga-Absteiger TTG Rohrbach-St. Ingbert zu den Titelfavoriten. In der Landesliga wird der Ostsaarkreis durch die TTG Rohrbach-St. Ingbert II sowie die DJK Friedrichsthal vertreten. Bei den Herren ist Regionalliga-Absteiger TV Limbach in der Oberliga Südwest das Aushängeschild des Kreises. In der Saarlandliga kämpfen der TTC Altenwald sowie der TTC Lautzkirchen. Und in der Landesliga spielen der TTC Oberwürzbach sowie der TuS Neunkirchen .

Nach dem Rückzug des TV Limbach II sowie einem vermehrten Abstieg gehören der Bezirksliga Nord/Ost nur noch die Kreisvertreter TTC Altenwald II, TTZ Altstadt-Kirkel sowie TTG Rohrbach-St. Ingbert an. In der Herren-Kreisliga zählen der TTC Altenwald II, TV Quierschied, die DJK Schiffweiler, TTF Homburg-Erbach und die TTG Mandelbachtal zu den Favoriten. Um den Klassenverbleib müssen wohl unter anderem der TV Niederwürzbach und der TTC Lautzkirchen III kämpfen. Darunter gibt es noch die 1. Kreisklasse Homburg, 1. Kreisklasse Neunkirchen, 2. Kreisklasse Ostsaar, 3. Kreisklasse Neunkirchen sowie 3. Kreisklasse Süd/Ost.

Aufgrund des deutlichen Rückgangs von Spielern gibt es im Jugendbereich keine Kreisklassen und Kreisligen mehr, sondern nur noch Bezirksklassen und Bezirksligen. Flaggschiff des Ostsaarkreises sind die U18-Junioren des TTC Lautzkirchen in der Saarlandliga. Bei den Senioren im Kreis spielt der TTC Altenwald am höchstklassigen, und zwar in der Saarlandliga.

Die Kreisklasse ist mangels Masse abgeschafft worden, dadurch sind drei Teams in die Kreisliga aufgerückt. Kapp: "Da sich unser Ergebnisdienst voll bewährt hat, werden auch in dieser Saison sämtliche Ergebnisse erfasst und ausgewertet." Die detaillierten Infos gibt es im Internet unter tt-info.de/ .