1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Tierischer Filmspaß mit Überraschungen

Tierischer Filmspaß mit Überraschungen

Untermalt mit der Musik von Konstantin Wecker ist der Film „Herr Bello“ mit Armin Rohde ein wunderbarer Spaß für Jung und Alt. Dieser bildet den Abschluss der Ferienkinowoche von Kinowerkstatt und Kinderschutzbund.

Höhepunkt und Abschluss des Osterferienkinospaßes der Kinowerkstatt und des Kinderschutzbundes, ist am Samstag, 9. April, um 15 Uhr der Film "Herr Bello", eine tierisch lustige Komödie, den die jungen Teilnehmer selbst ausgewählt haben und eine tolle Filmparty mit Cocktails, Muffins und vielen Überraschungen, zu der alle Kinder und Eltern eingeladen sind. Auch wer nicht am Kinderferienkinospaß teilgenommen hat, ist in die Kinowerkstatt eingeladen. Entschieden haben sich die Filmbegeisterten für den Film "Herr Bello", einen tierischen Filmspaß der Macher von "Das Sams". Das deutsche Schauspielschwergewicht Armin Rohde verkörpert im neuen Kinderfilm der "Sams"-Macher Ben Verbong, Paul Maar und Ulrich Limmer einen Vierbeiner in Menschengestalt. Basierend auf dem Kinderbuch-Bestseller "Herr Bello und das blaue Wunder", entstand ein Kinospaß für Jung und Alt.

Halb Mann, halb Hund

Der 13-jährige Manuel Steitz, der bereits in "Räuber Hotzenplotz" an der Seite von Armin Rohde zu sehen war, spielt den kleinen Max, der mit seinem Vater, dem Apotheker Sternheim (August Zirner ), einen wohlsortierten Männerhaushalt führt. Eines Tages läuft Max ein zotteliger Mischlingsrüde zu, den der Junge auf den Namen Bello tauft. Unglücklicherweise schlabbert dieser wenig später ein seltsames Wundermittel auf, das aus den Beständen von Sternheims Großvater stammt. Die Wirkung ist erstaunlich: Der Hund verwandelt sich in einen ausgewachsenen Mann, einen Mann allerdings, der sich benimmt wie ein Hund. Gemeinsam mit der wunderbaren Filmmusik von Konstantin Wecker ergibt sich so eine sympathische, originelle Komödie, in deren Verlauf auch Hühner, eine Sau, ein Hase und eine Kuh Menschengestalt annehmen und Durcheinander stiften. Ein tierisches Vergnügen.