Theaterpädagogik-Ausbildung bei Artefix geht zu Ende

Theaterpädagogik-Ausbildung bei Artefix geht zu Ende

Homburg/Blieskastel. Die letzten beiden Absolventinnen der Ausbildung zu Theaterpädagogen bei der Freien Kunstschule Artefix bekamen kürzlich im Rahmen einer kleinen Feierstunde ihre Zertifikate überreicht

Homburg/Blieskastel. Die letzten beiden Absolventinnen der Ausbildung zu Theaterpädagogen bei der Freien Kunstschule Artefix bekamen kürzlich im Rahmen einer kleinen Feierstunde ihre Zertifikate überreicht. Nach einer sehr berührenden szenischen Lesung über die fünf Jahreszeiten waren alle Prüfungsaufgaben mit Erfolg gelöst und die beiden Teilnehmerinnen Jenny Theobald aus Saarlouis und Sabine Bernarding aus Saarbrücken dürfen sich ab sofort Theaterpädagogin nennen.Jenny Theobald wird unter anderem als Dozentin für Kinderkurse im Bereich Theater und Tanz weiter mit Artefix zusammenarbeiten. Sabine Bernarding hat bereits eine Anstellung als Theaterpädagogin gefunden, bei der sie Jugendliche im Theaterspiel auf die Probleme des Berufslebens und des gemeinschaftlichen Zusammenlebens vorbereitet, damit sie diese Probleme spielerisch lösen lernen. Im Verlauf der kleinen Feier stellte sich auch die Frage: "Was ist aus den Absolventinnen geworden?"

Stefanie Ewen und Claudia Knauf sind im Bereich Theater bei Artefix in der Kinder- und Jugendarbeit tätig. Petra Henke leitet im Moment ein Projekt, bei dem Altenpfleger mit Theaterspielen lernen, besser die Bedürfnisse der Senioren zu verstehen.

Gemeinsam Stück aufführen

Veronika Kiesel macht ein Projekt in Kaiserslautern, bei dem Senioren des Seniorenheims St. Hildegard zusammen mit Jugendlichen der Fritz-Walter-Schule ein Theaterstück entwickeln und im Mai und Juni zur Aufführung bringen. Außerdem leitet sie bereits seit fünf Jahren eine Seniorentheatergruppe im Seniorenheim St. Josef in Blieskastel.

Mitte dieses Jahres hat sie eine eigene Theatergruppe in ihrem Heimatort Niederwürzbach gegründet. red