Theater mit Fernseh-Stars

St. Ingbert. Es ist nicht zu übersehen: Die Menschen werden immer älter. Wer heute mit 60 in den Ruhestand geht, hat unter Umständen ein Drittel seines Lebens noch vor sich. Was also tun, wenn der Lebensgefährte einen verlassen hat, unlängst verstorben ist oder niemals existierte? Das kann man am Dienstag, 29. Januar, in der Komödie "Blütenträume" auf der Bühne der St

St. Ingbert. Es ist nicht zu übersehen: Die Menschen werden immer älter. Wer heute mit 60 in den Ruhestand geht, hat unter Umständen ein Drittel seines Lebens noch vor sich. Was also tun, wenn der Lebensgefährte einen verlassen hat, unlängst verstorben ist oder niemals existierte? Das kann man am Dienstag, 29. Januar, in der Komödie "Blütenträume" auf der Bühne der St. Ingberter Stadthalle erfahren.

"Flirtkurs 55 plus" - so heißt die Lösung, um aktiv der Einsamkeit zu entgehen und wieder Anschluss an das Leben zu finden. Das wenigstens verspricht der Volkshochschulkurs, der seine Teilnehmer fit für einen neuen Partner machen will. Hier begegnen sich Singles in der so genannten "nachberuflichen Lebensphase", die sich alle fest vorgenommen haben, das Ende ihres Alleinseins mit professioneller Hilfe herbeizuführen.

Aber während Seminarleiter Jan versucht, die Kursteilnehmer locker, flockig, juvenil auf die modernen Arten der Kontaktaufnahme einzustimmen, zeigt sich schnell, dass die Gruppe mit den Erkenntnissen des 21. Jahrhunderts nicht klarkommen kann - und will. Die Entwicklung von Persönlichkeitsprofilen, das Trainieren von Gesprächssituationen und das Üben der Königsdisziplin Speed-Dating sind wohl doch nicht die idealen Werkzeuge, um einander kennen zu lernen. Die Alten rebellieren gegen den noch jungen Kursleiter und seine Methoden. Der Kurs droht zu scheitern, aber sie haben eine Idee ...

Nicht nur spannende Unterhaltung erwartet die Theaterfreunde in St. Ingbert, sondern auch ein Wiedersehen mit beliebten Fernseh-Schauspielern. Beispielsweise Saskia Valencia, die aktuell als Meeresbiologin in der Serie "Küstenwache" über den Bildschirm in die Wohnzimmer kommt. Ansonsten kennt man sie aus Serien wie "In aller Freundschaft", "Rote Rosen" oder "Der Bergdoktor". Hans Peter Deppe kennt man aus Serienerfolgen wie "Die Wache", "Der letzte Bulle" und "Soko Köln". Claudia Rieschel gehört ebenfalls zu den bekanntesten Fernsehgesichtern in Deutschland. Ihre Rollen im "Traumschiff", "Der Dicke" oder "Tatort" sind in guter Erinnerung, ebenso Rollen in diversen Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen. red

Karten zur Komödie "Blütenträume" am Dienstag, 29. Januar, ab 19.30 Uhr in der Stadthalle St. Ingbert kosten im Vorverkauf 16,50 Euro (ermäßigt 14,50 Euro) und sind erhältlich bei allen ProTicket-Vorverkaufsstellen, unter anderem an der Infotheke im Rathaus St. Ingbert, bei Tabak Bennung und beim Wochenspiegel in St. Ingbert. Im Internet gibt es Karten unter www.proticket.de, telefonisch kann man unter der Nummer (0 18 03) 77 68 42 bestellen.