Tennis-Asse tanzen in den Mai

Diesen Samstag wird zur Eröffnung ein Tagesturnier gespielt: Der TC Viktoria St. Ingbert geht auf seinen 13 Plätzen mit 25 Mannschaften in die Saison. Ein dickes Lob gab es für den neuen Platzwart Alfred Rebmann.

. Woran erkennt man, dass es Frühling ist? Klar, die Tage werden länger, die Bäume treiben aus, Blümchen wachsen durch die lange gefrorenen Wiesen. Und da gibt es noch ein Indiz, welches vor allem die Anwohner im Betzental kennen. Vertraute Plop-Geräusche schallen an der Waldgrenze vorbei, generiert durch die mit Saiten bespannten Schläger, die auf einen gelben Filzball treffen.

Mit den ersten warmen Tagen hat auch der Tennisclub Viktoria St. Ingbert seine Freiluftsaison eröffnet. Matthias Uhlig und Dr. Joachim Thamm waren in diesem Jahr die Ersten, die einen der frisch besandeten, gewalzten Plätze bespielen durften. Ihre Aussagen zur Platzqualität klangen mehr als positiv. Ein dickes Lob an den neuen Platzwart Alfred Rebmann, der diese Tätigkeit mit viel Herzblut in diesem Jahr zum ersten Mal ausübte. Ein Knochenjob bei der Anzahl von 13 Freiplätzen.

An diesem Samstag, 25. April, findet als Vorbereitungsturnier auf die Medenspiel-Saison (ab 2. Mai) ab 10 Uhr ein Tagesturnier statt. Mit dem legendären "Tanz in den Mai" wird am Donnerstag, 30. April, ab 19 Uhr die offizielle Saisoneröffnung im und um das Clubhaus des TCV gefeiert. Unter dem Motto "Lang genug gechilled, ab heid wärd gegrilld" startet die Grillsaison. Rund um die TCV-Grill-Lounge bekommen die Besucher über die ganze Sommersaison Leckereien vom Holzkohlengrill.

Die insgesamt 25 Mannschaften des Clubs spielen ihre Ligaspiele in zwei Zeitschienen. Die erste dauert vom 2. Mai bis zum 20. Juni jeweils Samstag und/oder Sonntag. Die zweite im Anschluss vom 20. Juni bis zum 19. September. Der Spielplan hängt im Clubhaus aus und ist auf der Website des Vereins einsehbar (www.tc.viktoria.st.ingbert@t-online.de ).

Ein besonderer Höhepunkt wartet auf die Besucher, wenn der Verein am 25. Juli ab 19 Uhr zum zweiten Mal einlädt, wenn es heißt: "Rock den TCV". Das Leibniz-Rockensemble gestaltet eine rockige Sommernacht und lässt dabei kaum einen musikalischen Wunsch offen.