Tanz in den Mai und vieles mehr

Eine Konzertreise führt den Verein in diesem Jahr an den Bodensee: Der Männergesangverein Josefstal hatte bei seiner Mitgliederversammlung dieses Mal deutlich weniger Ehrungen auszusprechen.

Beim Neujahrsempfang des MGV Josefstal im Ilse de Giuli Haus der Lebenshilfe konnte der Chor zahlreiche Gäste begrüßen. Der Verein hat natürlich auch Pläne für das beginnende Jahr. Der Tanz in den Mai am 30. April ist die nächste Veranstaltung der Josefstaler in St. Ingbert . Doch zuvor begeben sich die Sänger vom 30. März bis zum 6. April auf Konzertreise zum Bodensee. Dort ist unter anderem ein Konzert in Salem mit dem Männerchor Salem-Neufrach und der Singgemeinschaft Uhldingen-Mühlhofen geplant. Beim Tag des Liedes des Kreisverbandes wird der MGV Josefstal auch mitwirken.

Weitere Termine sind schon in Planung, aber noch nicht konkret. Da die Stadthalle stets ausgebucht ist, musste ein für Herbst geplantes Konzert auf 2017 verschoben werden. Es findet am 17. September 2017 statt und hat den Arbeitstitel "Männer und Frauen".

Es galt auch, langjährige Mitglieder zu ehren. In diesem Jahr waren es deutlich weniger Ehrungen als in den vorausgegangenen Jahren. Ein Phänomen, das in den Jahren bei vielen Chören zu finden ist, bestätigte Werner Zeitz, der Vizepräsident des Saarländischen Chorverbandes und Vorsitzender des Kreisverbandes, in seiner Rede. Für 20 Jahre aktiven Chorgesang wurde Kurt Heinrich mit der silbernen Vereinsnadel geehrt. Auf eine 25-jährige Mitgliedschaft blicken die fördernden Mitglieder Eleonore Jank und Paula Tragsdorf zurück, die nicht anwesend waren. Martha Haag, Helmut Barth und Theodor Neymann sind bereits seit 50 Jahren im Verein. Die dafür vorgesehene Ehrung und goldene Vereinsnadel konnte auch nur Martha Haag entgegennehmen. Auch wenn dafür keine offizielle Ehrung vorgesehen, so sprach der Vorsitzende des MGV Josefstal dem immer noch aktiven Sänger Horst Kastel seinen Dank, seinen Respekt und seine Hochachtung für 65-jährige Gesangstätigkeit aus.