1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

SV Bliesmengen-Bolchen feiert Rekordsieg in Einöd

SV Bliesmengen-Bolchen feiert Rekordsieg in Einöd

Ballweiler/Bliesmengen. Das "Bäumchen-wechsel-dich-Spiel" zwischen den beiden Fußball-Verbandsligisten DJK Ballweiler-Wecklingen und SV Bliesmengen-Bolchen hat sich auch am zwölften Spieltag fortgesetzt. Nun hat wieder Mengen in der Tabelle die Nase vorn. Die Mannschaft von Trainer Mike Schütz kam am Sonntag beim 7:0 bei der SpVgg

Ballweiler/Bliesmengen. Das "Bäumchen-wechsel-dich-Spiel" zwischen den beiden Fußball-Verbandsligisten DJK Ballweiler-Wecklingen und SV Bliesmengen-Bolchen hat sich auch am zwölften Spieltag fortgesetzt. Nun hat wieder Mengen in der Tabelle die Nase vorn. Die Mannschaft von Trainer Mike Schütz kam am Sonntag beim 7:0 bei der SpVgg. Einöd-Ingweiler zum höchsten Verbandsliga-Sieg der Vereinsgeschichte und belegt mit 17 Zählern Rang acht.Einen Platz dahinter folgt die punktgleiche DJK, die bereits am Samstag das Heimspiel gegen den VfL Primstal mit 1:3 verlor. Dabei hatte das Team von Trainer Philipp Niederländer die erste Chance, als ein Kopfball von Edmond Derri knapp über das Tor strich (8.). Auf der Gegenseite setzte sich Luca Greco in halbrechter Position gegen Jesse Fromm durch und traf zum 1:0 (13.).

Bereits drei Minuten später schloss Derri einen herrlichen Alleingang über die linke Seite mit einem Schlenzer ins rechte Eck zum 1:1 ab. Als dann Ballweilers Gökhan Cicekci in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor, konterte der VfL Primstal blitzschnell. Auf Vorarbeit von Pascal Schmidt war wiederum Greco mit dem 2:1 zur Stelle (44.).

Nach der Pause verlor die DJK Christian Meyer durch eine Gelb-Rote Karte (62.). In den letzten zehn Minuten öffneten die Hausherren in Unterzahl die Abwehr, ohne jedoch zum gewünschten Torerfolg zu kommen. "Die Gäste nutzten die entstandenen Freiräume aus und tauchten mehrmals frei vor unserem starken Schlussmann Harry Couck auf. In der 89. Minute versetzte uns dann Lukas Biehl den endgütigen K.o.", berichtete DJK-Sportwart Dieter Rebmann.

Mehr Grund zur Freude hatte Bliesmengens Trainer Mike Schütz. Seine Elf lag am Sonntag bereits frühzeitig durch Treffer von Jens Lück (10.) und Sascha Azizi (12., 20.) mit 3:0 in Führung. "Damit war bereits im Prinzip die Gegenwehr der stark ersatzgeschwächten Einöder gebrochen. Wir konnten uns sogar nach 55 Minuten den Luxus eines verschossenen Elfmeters erlauben und hätten am Ende durchaus zweistellig gewinnen können", erklärte Mike Schütz.

Die weiteren Treffer für die Gäste markierten schließlich in den letzten 20 Minuten Yannick Zapp (70.), Mathias Munz (71.), Lück (88.) und Mark Braun (89.). "Vor dem Spiel wäre ich bereits mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, um so den Sechs-Punkte-Abstand auf Einöd zu halten. Aber nun konnten wir uns weiter von Einöd, Borussia Neunkirchen II und dem FC Freisen absetzen. Dennoch dürfen wir uns auf diesem Polster nicht ausruhen", fordert Schütz weiterhin volle Konzentration.