1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Studienreise auf den Spuren von David Oppenheimer

Studienreise auf den Spuren von David Oppenheimer

Blieskastel. Das Andenken an David Oppenheimer ist der Anlass einer Studienreise, die die Kreisvolkshochschule Blieskastel und der Historische Verein Blieskastel vom 14. bis 27. September 2013 in dessen Wahlheimat Kanada anbieten

Blieskastel. Das Andenken an David Oppenheimer ist der Anlass einer Studienreise, die die Kreisvolkshochschule Blieskastel und der Historische Verein Blieskastel vom 14. bis 27. September 2013 in dessen Wahlheimat Kanada anbieten. 1834 in Blieskastel geboren, wanderte David Oppenheimer 1848 nach Nordamerika aus, wurde 1887 zum Bürgermeister der im Jahr zuvor gegründeten Stadt Vancouver gewählt und starb 1897 als einer der bedeutendsten Männer der kanadischen Geschichte. Er wird heute zu den "National Historic Persons of Canada" gezählt.Die Reise führt in "seine Stadt" Vancouver und zu einer Reihe von Orten, in denen seine politischen und unternehmerischen Aktivitäten Spuren hinterlassen haben: Victoria, Yale, Kamloops und Calgary. Diese Reise ermöglicht zugleich den Besuch herausragender Freilichtmuseen der kanadischen Pionierzeiten, verlassener Goldgräberstädte und der berühmten Nationalparks der Rocky Mountains und wird auch in aktuelle Themen- und Problemfelder Westkanadas einführen. Hinflug nach Vancouver, Rückflug ab Calgary, mit Air Canada. Unterkunft in guten Hotels. Reise in modernen Bussen. Reiseleitung: Geografin Jutta Bauer, Saarbrücken, und Geografieprofessor Dietrich Soyez, Zweibrücken. Beide kennen durch Exkursionserfahrung den Raum der Studienreise sehr gut. Die Studienreise wird vom Kanada-Spezial-Reiseveranstalter "Ahorn-Reisen" in Bergisch-Gladbach durchgeführt. red

Eine Info-Veranstaltung findet Freitag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Orangerie in Blieskastel statt. Alle Interessenten sind eingeladen. Informationen: KVHS Blieskastel, Tel. (0 68 42) 92 43 10 und Historischer Verein Blieskastel, Tel. (0 68 42) 13 98.