Großeinsatz in St. Ingberter Kaufland : Stromverteilerkasten fängt Feuer

Kaufland-Filiale in St. Ingbert ist nach Brand am Samstag verraucht und verrußt.

(schet) Die St. Ingberter Feuerwehr hatte am vergangenen Samstag nur wenige Stunden vor ihrem Tag der offenen Tür noch einen Großeinsatz. Am Samstagmittag gegen 12.55 Uhr wurde nämlich aus der Kaufland-Filiale im Grubenweg in St. Ingbert ein Brand gemeldet. Nach Angaben der Polizei hatte dort ein Stromverteilerkasten in der Tiefkühlabteilung Feuer gefangen. Noch ehe die ersten Kräfte des Löschbezirks St. Ingbert-Mitte an dem großen Supermarkt eingetroffen waren, hatten allerdings zwei zufällig im Kaufland anwesende Feuerwehrmänner den Brand bereits eindämmen können. Wie die Feuerwehr weiter berichtete, wurde im Anschluss das Gebäude, in dem um die Mittagszeit ein reger Kundenbetrieb herrschte, komplett evakuiert und weiträumig abgesperrt.

Das Feuer konnte sich durch schnelles Handeln von Mitarbeitern und Feuerwehr nicht weiter ausbreiten. Im weiteren Verlauf des Feuerwehreinsatzes wurde die Brandstelle im Deckenbereich durch Atemschutz-Trupps abgelöscht. Kurz vor Ende des Einsatzes kam es laut Feuerwehr erneut zu einem kleineren Schwelbrand in einer Elektroverteilung. Während der Löscharbeiten hat sich ein Feuerwehrmann schwer verletzt. Er erlitt ein Knalltrauma, als direkt neben ihm die Sicherung explodierte. Die Mitarbeiter und Kunden des Einkaufsmarktes blieben unverletzt.

Die Ermittlungen zu der Brandursache dauern an, so dass die Polizei hierüber gestern noch keine Auskunft erteilen konnte. Die Höhe des im Kaufland entstandenen Sachschaden schätzte diese "im sechs- bis siebenstelligen Bereich", da durch den Brand in der Kaufland-Filiale, die am Montag geschlossen bleibt, das Gebäude sowie Waren verraucht und verrußt worden seien.

Neben Rettungsdienst und Polizei war die Feuerwehr der Löschbezirke St. Ingbert-Mitte und Rentrisch sowie die Werksfeuerwehr der Firma Festo, die mit einem großen Lüfter angerückt war, mit insgesamt 37 Einsatzkräften im Grubenweg vor Ort.