1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Stadtrat St. Ingbert lobt freiweilige Verteiler der kostenlosen Schutzmasken

Maskenverteilung in der Mittelstadt : Stadtrat bedankt sich bei den freiwilligen Helfern

Alle Fraktionen loben die Verteil-Aktion in St. Ingbert: „Die Stadtgemeinschaft hält auch in schwierigen Zeiten zusammen“.

Die Verteilung der etwa 150 000 durch das Land kostenfrei an die Stadt gelieferten Schutzmasken war eine logistische Herausforderung, welche nur durch großen persönlichen Einsatz von über 500 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gemeistert werden konnte. Das betonten die Stadtratsfraktionen in St. Ingbert am Maifeiertag in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Die Fraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Familien-Partei, Die Linke und AfD sowie die Einzelmitglieder von „Wir für St. Ingbert“, FDP, „Die Unabhängigen“, „Freie Wähler“ und ein parteiloses Einzelmitglied bedanken sich ausdrücklich im Namen des gesamten Stadtrates bei Oberbürgermeister Ulli Meyer, den Mitarbeitern der Verwaltung, den Ortsvorstehern, den Mitgliedern von Stadtrat und Ortsräten, Freiwilliger Feuerwehr, THW, Rotes Kreuz und allen weiteren Beteiligten aus vielen Parteien, Vereinen und Gruppierungen „für das Engagement für unsere Stadt, das sicherlich im Saarland seines Gleichen sucht“. Der Stadtrat wertet diesen Einsatz als eindrucksvolles Zeichen dafür, dass „unsere Stadtgemeinschaft auch in schwierigen Zeiten zusammenhält“.

Auch die Stadtverwaltung hat die Verteil-Aktion, bei der von Montag bis Donnerstag zu allen Einwohnern (mit Hauptwohnsitz) in St. Ingbert fünf Schutzmasken gebracht worden sind, als beispiellosen Kraftakt gelobt – nicht zuletzt aufgrund der erforderlichen Hygiene- und Sicherheitsregeln. Dennoch habe die Planung eingehalten werden können. Am Donnerstag hätten ehrenamtliche Verteiler die letzten Kisten in Empfang genommen. Auch der Oberbürgermeister und die Ortsvorsteher bedanken sich herzlich für deren Unterstützung.