Stadtrat St. ingbert: Linke spenden Teil ihrer Sitzungsgelder

Nach Diäten-Erhöhung : St. Ingberter Linke spendet einen Teil ihrer Sitzungsgelder

Vor kurzem beschloss im St. Ingberter Stadtrat die Mehrheitskoalition aus CDU, Grünen und Familien-Partei eine Erhöhung der Sitzungsgelder für die Stadtratsmitglieder.

Die im Stadtrat mit zwei Sitzen vertretene Linke hat darauf entschieden, ihren Teil des zusätzlichen Geldes an sozial engagierte Vereine in St. Ingbert zu spenden, darunter dem Katzenhaus in Oberwürzbach und den Senegalverein in St. Ingbert.

Zuvor hatte die Linke beim Landesverwaltungsamt prüfen lassen, ob ein Bürgerbegehren die beschlossene Erhöhung der Sitzungsgelder rückgängig machen könnte, was laut Amt aber unzulässig wäre. „Leider bildet das Saarland, wenn es um direkte Demokratie geht, immer noch das Schlusslicht im Bundesvergleich“, kommentierte Gregor Ganz, Sprecher des St. Ingberter Ortsverbandes der Linken, die Entscheidung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung