Lange Suche hat ein Ende Standort für Feuerwehrgerätehaus in Oberwürzbach gefunden - Diese Pläne hat die Stadt

Oberwürzbach · Dass die Feuerwehr in Oberwürzbach ein neues Dienstgebäude braucht, war seit Jahren unstrittig. Nur ein passender Standort wollte sich nicht finden. Nun gibt es ein passendes Grundstück – und die Stadt hat genaue Pläne.

 OB Ulli Meyer (Mitte) erläutert den geplanten Standort für ein neues Feuerwehrgerätehaus in Oberwürzbach.

OB Ulli Meyer (Mitte) erläutert den geplanten Standort für ein neues Feuerwehrgerätehaus in Oberwürzbach.

Foto: G. Faragone/Stadt St. Ingbert/G. Faragone

Manchmal macht es Sinn, gute Nachrichten aus dem Wahlkampf rauszuhalten und vor der Wahl nicht breitzutreten, sprich detailliert zu präsentieren. Und Zurückhaltung kann selbst dann geboten sein, wenn es um ein Vorhaben geht, um das die kommunalpolitisch Verantwortlichen und die Verwaltung jahrelang gerungen hatten und das nach vielem Hin und Her doch noch eine umsetzbare Lösung gefunden hat – wie beim Feuerwehrgerätehaus in Oberwürzbach. Der Oberwürzbacher Ortsrat hatte es schon Anfang April und der Stadtrat St. Ingbert Ende April einstimmig beschlossen. Das neue Feuerwehrgerätehaus in Oberwürzbach, das seinen schon lange unzureichenden Vorgängerbau in der Steckentalstraße ersetzen soll, wird am Beginn der Ommersheimer Straße im Flurstück Kesselwald stehen. Und nicht im Hirschental oder am Sportplatz. Standorte in den Stadtteilen, die früher mal favorisiert oder zumindest ernsthaft geprüft worden waren.