1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Stadt St. Ingbert bildet Arbeitsstab zum Coronavirus

Verwaltung bildet Koordinierungsstab : St. Ingbert bereitet sich auf Coronavirus vor

Oberbürgermeister Ulli Meyer hat erste organisatorische Maßnahmen im Hinblick auf mögliche Auswirkungen durch das Coronavirus in Kraft gesetzt. „Wir müssen als Stadtverwaltung auf die Herausforderungen vorbereitet sein", so die Aussage des Verwaltungschefs.

Im Rahmen einer ersten Besprechung mit den Geschäftsbereichsleitern wurde ein Arbeitsstab unter der Leitung von Oliver Stolz, Leiter Personal und Organisation, gegründet. Dieser stellt in erster Linie sicher, dass die Verwaltung arbeits- und handlungsfähig bleibt, das heißt die für die Bürgerinnen und Bürger unbedingt notwendigen Dienstleistungen werden aufrechterhalten. Dazu gehören natürlich auch alle Außenstellen, die Kitas und die Schulen in städtischer Trägerschaft. Auch die Schnittstelle zu anderen Behörden und den Stadtwerken wird durch den Arbeitsstab koordiniert.

Weiterhin gibt es einen Koordinationsstab, dem der Oberbürgermeister Ulli Meyer selbst vorsteht. Ihm unterstellt sind die Leiter aller relevanten Geschäftsbereiche, die für alle Informationen in ihrem jeweiligen Bereich zuständig sind. „Nehmen Sie die Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit oder des Robert-Koch-Institutes ernst und schützen Sie sich vor einer Infektion“, so die Bitte des Oberbürgermeisters an die St. Ingberter.

Aktuelle Infos gibt es unter www.bundesgesundheitsministerium.de oder www.rki.de."