1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Ringen: St. Ingberter Ringer hoffen auf eine Überraschung gegen Illtal

Ringen : St. Ingberter Ringer hoffen auf eine Überraschung gegen Illtal

Am Samstag beginnt in der Ringer-Oberliga die Rückrunde. Der KSV St. Ingbert hat die RKG Illtal zu Gast. Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle der Ludwigschule, in der Theresienstraße 9. Die St. Ingberter belegen nach sieben Kämpfen mit 4:10 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Die RKG Illtal ist derzeit mit 10:4 Zählern auf Rang drei platziert. In der Hinrunde hatte sich die Illtal-Mannschaft knapp mit 19:16 gegen St. Ingbert durchgesetzt. Den Vorkampf in der Landesliga bestreiten um 18.30 Uhr der KSV St. Ingbert II und die RKG Illtal II. Und bereits um 17.30 Uhr treffen die St. Ingberter Jugendringer auf ihre französischen Gäste von ASS Saargemünd.

Am vergangenen Samstag hatte der KSV St. Ingbert in der Oberliga den Tabellenzweiten RG Saarbrücken zu Gast und zog mit 11:23 den Kürzeren. Für die Gastgeber holten Leo Gaal und Alexander Meier jeweils vier Punkte, während auf das Konto von Maxim Kornilov drei Zähler gingen. Außerdem waren für die St. Ingberter noch Leon Schneider, Erik Ott, Michael Wolfahrt, Oliver Rosenberger, Abdulkerim Göleli, Marc Brosowski und Abdul Kader Göleli im Einsatz.

„Gegen Saarbrücken war jedes Duell hart umkämpft. Maxim Kornilov hat eine wahre Energieleistung abgeliefert. Auch Oliver Rosenberger und Marc Brosowski haben überzeugt“, sagt Stefan Spang aus dem St. Ingberter Trainerteam. Gegen Illtal wolle man einen Überraschungssieg landen. Spang erwartet einen „richtig engen Kampf“. Es gelte, die Bestbesetzung auf die Matte zu bringen.