St. Ingberter Kirchen laden wieder ein auf den „Krippenweg“

St. Ingberter Kirchen laden wieder ein auf den „Krippenweg“

Am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Januar, laden die Pfarrei Heiliger Ingobertus und die Protestantischen Kirchengemeinden St. Ingberts wieder zum "St. Ingberter Krippenweg" ein. Die Krippen können zu folgenden Zeiten besichtigt werden: Samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr, ausgenommen die Zeiten, an denen Gottesdienste oder Konzerte stattfinden.

Folgende Kirchen sind für Besucher geöffnet: Martin-Luther-Kirche, Christuskirche, Herz Mariae, St. Hildegard, St. Michael, St. Josef, St. Engelbert, St. Franziskus und St. Konrad. Der "Krippenweg" will besonders Familien mit Kindern die Möglichkeit geben, die sehr unterschiedlich gestalteten Krippen einmal in Ruhe betrachten zu können. In allen Kirchen liegt ein kleines Heft mit kurzen Krippenbeschreibungen und besinnlichen Texten aus. In diesem Jahr gibt es im Rahmen des St. Ingberter Krippenweges in Zusammenarbeit mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Saarpfalz eine spezielle Aktion für Kinder. Diese dürfen nicht nur mit leuchtenden Augen staunend vor den Krippen stehen, sondern in jeder Kirche warten Aufgaben oder Fragen auf sie, die es zu lösen gilt. Die Erwachsenen dürfen dabei natürlich gerne unterstützend helfen. Den Laufzettel und weitere Erklärungen gibt es im Begleitheft. Es gibt Preise zu gewinnen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung