1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

St. Ingbert will HTW-Studenten viel bieten

St. Ingbert will HTW-Studenten viel bieten

Rund 600 Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) werden in einigen Tagen im ehemaligen Karlsbergsaal in St. Ingbert Seminare und Vorlesungen haben. Die Stadtverwaltung will sich als guter Gastgeber präsentieren.

"Wir fühlen uns in St. Ingbert toll aufgehoben. Ich bin überrascht, dass die Stadt St. Ingbert so schnell und so gut reagiert." Nach Angaben der Stadt St. Ingbert ist Steffen Hütter, der Dekan der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Saarbrücken, begeistert von der Mittelstadt. Ganz schnell habe er Plätze für 400 Studierende finden müssen, die in Saarbrücken fehlen. Im Karlsbergsaal, wo bis vor kurzem die Akademie der Saarwortschaft (ASW) zuhause war, fand die HTW die Lösung ihrer Platzprobleme. Bei Oberbürgermeister Hans Wagner bedankte sich Hütter jetzt für die kurzen Wege, die St. Ingbert für die Studenten biete. Die St. Ingberter Wirtschaftsförderung arbeitet nach Angaben der Stadtverwaltung mit Hochdruck daran, beste Voraussetzungen für studentisches Leben in St. Ingbert zu schaffen. So würden derzeit Wohnmöglichkeiten gesucht, außerdem suchen Studenten immer wieder Jobs und günstige Einkaufsmöglichkeiten. Hans Wagner : "Ich bin sicher, dass die Studenten aus Saarbrücken schnell erkennen werden, dass sie in St. Ingbert nicht nur willkommen, sondern auch richtig gut untergebracht sein werden."

Die Stadt St. Ingbert habe sehr wohl wahrgenommen, dass der Allgemeine Studentenausschuss (Asta) der HTW mit St. Ingbert nicht glücklich zu sein scheine. Deshalb werde die Verwaltung offensiv auf die Studenten der HTW zugehen, um sie mit St. Ingbert vertraut zu machen. Zum Semesterbeginn wird es einen Informationsstand der Stadt St. Ingbert auf dem Campus Rotenbühl geben, bei dem die St. Ingberter Vorzüge ausführlich dargestellt werden. Dazu gehören beispielsweise die gute Verkehrsanbindung - zwischen dem Campus Rotenbühl und dem Campus St. Ingbert ist man mit öffentlichen Verkehrsmitteln gerade 34 Minuten unterwegs - aber auch die Vielzahl gebührenfreier Parkplätze im Umfeld des Campus St. Ingbert .

Ab Mitte Oktober werden 200 Studenten fest in St. Ingbert eingeschrieben sein. 400 weitere Studenten pendeln zwischen dem Campus Rotenbühl und dem Campus St. Ingbert . Die Stadt will den Studenten helfen. Derzeit werde mit Hochdruck ein Informationsportal aufgebaut, das die Studenten mit aktuellen Angeboten und Neuigkeiten versorgen soll. Angewiesen ist die Stadt dabei auf alle, die etwas für Studenten zu bieten haben. Zum Beispiel Vereine, die neue Aktive suchen, Gastronomen, die preiswerte Angebote für Studenten schaffen, Vermieter, die preiswerten Wohnraum anbieten.

Ab sofort steht eine feste Ansprechpartnerin im Rathaus für Studenten zur Verfügung. Melanie Fritsch ist bei der St. Ingberter Wirtschaftsförderung zu erreichen unter Tel. (06894) 13 730. Dort können sich auch St. Ingberter melden, die Angebote für Studenten bereitstellen.