Ehemaliges Ausflugsziel Wie geht es mit der leerstehenden Kahlenberghütte in Rohrbach weiter?

Rohrbach · Was wird aus der Kahlenberghütte in St. Ingbert-Rohrbach, um deren weitere Zukunft schon lange gerungen wird? Viele Fragen sind weiter unklar – investiert werden müsste viel.

Traumhaft liegt die Kahlenberghütte in 352 Metern Höhe auf dem gleichnamigen Rohrbacher Berg. Sie ist zu Fuß gut vom Parkplatz am Hasseler Ortseingang aus Richtung Rohrbach zu erreichen.

Traumhaft liegt die Kahlenberghütte in 352 Metern Höhe auf dem gleichnamigen Rohrbacher Berg. Sie ist zu Fuß gut vom Parkplatz am Hasseler Ortseingang aus Richtung Rohrbach zu erreichen.

Foto: Peter Gaschott

Die Rohrbacher Naherholungsgebiete waren Wahlkampfthema. Allen voran die Kahlenberghütte. Auf dem Rohrbacher Hausberg soll es weitergehen mit der beliebten Wanderhütte. Die steht seit geraumer Zeit leer. Ein Verfahren, das die Stadt ins Laufen brachte, soll für einen Nachfolger in der Hüttenbewirtung sorgen. Doch ein greifbares Ergebnis liegt nicht vor. Der scheidende Rohrbacher Ortsvorsteher Roland Weber spricht über die Probleme, die den Umgang mit der Hütte schwierig machen.

 Die Kahlenberghütte kurz nach ihrem Umzug auf den Rohrbacher Hausberg. Das Foto aus dem Jahr 1960 zeigt die Hütte noch ohne Küchenanbau und ohne große Terrasse.

Die Kahlenberghütte kurz nach ihrem Umzug auf den Rohrbacher Hausberg. Das Foto aus dem Jahr 1960 zeigt die Hütte noch ohne Küchenanbau und ohne große Terrasse.

Foto: Peter Gaschott/Archiv Peter Gaschott