ADFC St. Ingbert „Poolnudel-Aktion“ bei Radfahrer-Demo hat einen ernsten Hintergrund

St · Radfahrer-Demo des ADFC in St. Ingbert am Samstag: Mit „Poolnudel-Aktion“ für mehr Radverkehrssicherheit. Das kritisieren die Radler der Ortsgruppe an der Verkehrsplanung.

Mit Poolnudeln auf dem Gepäckträger wollen Leute vom ADFC kommenden Samstag für den richtigen Sicherheitsabstand von Autos zu Radlern, Fußgängern oder E-Tretrollerfahrern werben.

Mit Poolnudeln auf dem Gepäckträger wollen Leute vom ADFC kommenden Samstag für den richtigen Sicherheitsabstand von Autos zu Radlern, Fußgängern oder E-Tretrollerfahrern werben.

Foto: Andreas Cremer​

Da haben sich die Radler der Ortsgruppe in St. Ingbert des Allgemeinen Deutsche Fahrradclub, kurz ADFC, mal was vorgenommen: Mit Poolnudeln, die sich Radler auf den Gepäckträger binden und die bunten Polyethylenschaum-Schläuche dann anderthalb Meter in die Fahrbahn hineinragen lassen, wollen sie für mehr Sicherheit gegenüber schwächeren Verkehrsteilnehmern im Straßenraum werben.