Squash: SRC Wiesental nach Doppelsieg jetzt neuer Tabellenführer

Squash: SRC Wiesental nach Doppelsieg jetzt neuer Tabellenführer

Nach dem zweiten Spieltag hat der SRC Wiesental St. Ingbert die Führung in der Tabelle der Squash-Regionalliga übernommen. Vorangegangen war am vergangenen Samstag im Gesundheits- und Aktivzentrum FlipFlop in Rohrbach eine Topleistung gegen zwei direkte Gegner im Titelrennen: den SC Rhein-Neckar, Vizemeister des Vorjahres, und die SF Idar-Oberstein, die vergangene Saison hinter Wiesental und Rhein-Neckar Dritter waren.

Gegen die Mannschaft aus Ludwigshafen hielten sich die St. Ingberter zunächst vor heimischem Publikum mit 4:0 schadlos, ehe gegen Idar-Oberstein ein 3:1-Sieg folgte. Tobias Baab, Simon Krewel und Thorsten Schmees gewannen jeweils ihre Spiele, während Eric Dabrock gegen den Idar-Obersteiner Kim Müller-Steinbrech das Nachsehen hatte. "Eine durchweg hervorragende Mannschaftsleistung", attestierte Kapitän Thorsten Schmees im Anschluss zufrieden.

Einen gebrauchten Tag erwischte die zweite Mannschaft, die ersatzgeschwächt in Bornheim in der Pfalz antrat. Patrick Klein, Christian Schmees, Christian Volgger und Britta Dabrock konnten zwei Niederlagen gegen Gastgeber SC Bornheim und den SC Stroke Eleven Saarbrücken nicht verhindern, wodurch die Mannschaft auf den zehnten und letzten Tabellenrang rutschte. Lediglich Kapitän Christian Volgger sorgte mit seinem Sieg gegen Saarbrücken für ein Ausrufezeichen, meldet der Verein in einer Mitteilung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung