Squash-Regionalliga: Auswärtsspiele für Wiesental und Illtal

Squash : Squash-Regionalliga: Auswärtsspiele für Wiesental und Illtal

In dieser Saison könnte es in der Squash-Regionalliga einen saarländischen Meister geben. Momentan führt der SRC Wiesental St. Ingbert die Tabelle an. Die Mannschaft aus Rohrbach hat nach 14 Spielen 33 Punkte auf dem Konto.

Die hartnäckigsten Titelkonkurrenten sind die direkten Verfolger SF Idar-Oberstein und SRC Illtal. Dieses Duo stand erst zwölf Mal im Court und bringt es derzeit jeweils auf 27 Zähler.

An diesem Samstag, 16. Februar, bestreiten die beiden saarländischen Mannschaften ab 14 Uhr Auswärts-Doppelspieltage. Wiesental ist in Rheinhessen gefordert und trifft dort auf den Gastgeber und Tabellenfünften Black & White RC Worms II. Außerdem tritt der SRC noch gegen das Schlusslicht SC Rhein-Neckar II an. Und Illtal muss in Koblenz ran. Gastgeber Schängel SC Koblenz belegt momentan Rang acht, der zweite Spieltagsgegner SC Heidenkopf ist Siebter.

Wiesental probiert es mit der Aufstellung Simon Krewel, Tobias Baab, Thorsten Schmees und Christian Schmees. Patrick Klein, Eric Dabrock und Christian Bernard sind alle beruflich verhindert. „Gegen Rhein-Neckar muss unbedingt ein Sieg her, auch wenn wir nicht in Bestbesetzung antreten können“, sagt Wiesentals Akteur Baab und ergänzt: „Gegen Worms erwartet uns ein gut aufgestellter Gastgeber. Treten sie in Bestbesetzung an, wären wir mit einem Punkt zufrieden.“

Die Squasher des SRC Illtal müssen weiterhin die verletzten Spieler Markus Voit und Stefan Alt ersetzen, außerdem fehlt den Illtalern noch Urlauber Jonathan Bergmann. „Gegen Heidenkopf erhoffen wir uns einen Sieg. Die Koblenzer stellen normalerweise zu Hause extrem stark auf. Von daher wissen wir noch nicht, was da genau auf uns zukommt. Die Koblenzer sind ein echtes Überraschungspaket“, meint Alt. Zum Einsatz kommen Andreas Janto, Christian Kersten, Thomas Haas und Jörg Fassian.

Mehr von Saarbrücker Zeitung