Sportwissenschaftler fragen nach den Vorlieben der St. Ingberter

Sportwissenschaftler fragen nach den Vorlieben der St. Ingberter

St. Ingbert. Das sportwissenschaftliche Institut an der Universität des Saarlandes erarbeitet derzeit für die Stadt St. Ingbert ein Gutachten über die Entwicklung des Sports in St. Ingbert. Ähnliche Analysen wurden im Saarland bereits von Saarlouis und Neunkirchen erstellt. Es geht darin sowohl um die sportliche Infrastruktur als auch um das Sportverhalten der St. Ingberterinnen und St

St. Ingbert. Das sportwissenschaftliche Institut an der Universität des Saarlandes erarbeitet derzeit für die Stadt St. Ingbert ein Gutachten über die Entwicklung des Sports in St. Ingbert. Ähnliche Analysen wurden im Saarland bereits von Saarlouis und Neunkirchen erstellt. Es geht darin sowohl um die sportliche Infrastruktur als auch um das Sportverhalten der St. Ingberterinnen und St. Ingberter. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung, damit verbunden ein neues Bewegungsverhalten in der Bevölkerung und eine veränderte Sportnachfrage, soll dieses Gutachten Hilfestellung geben, auch in Zukunft Sportstätten optimal und bedarfsgerecht zu nutzen und Kräfte zu bündeln. Im Zuge dieser Studie wurden stichprobenartig Fragebogen versandt, die das Sport- und Freizeitverhalten der Bürgerinnen und Bürger erfragen. Auch die St. Ingberter Vereine wurden angeschrieben und um Rückmeldung gebeten. Die Verwertung dieser Daten sei anonym und eng abgestimmt mit der Datenschutzbeauftragten des Saarlandes, wie die St. Ingberter Stadtverwaltung versichert.

Die Stadt St. Ingbert bittet dringend darum, die zugesandten Fragebögen zu beantworten und an das Institut zurück zu schicken. Nur so kann gewährleistet werden, dass die St. Ingberter Sportlandschaft auch in Zukunft optimal weiter entwickelt werden kann. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung