Spendensammler haben gefälschte Ausweise dabei

Spendensammler haben gefälschte Ausweise dabei

Die Polizei warnt vor Betrügern, die mit einem selbstgebastelten "Zertifikat des regionalen Verbundes für Taubstumme und körperlich Behinderte" in nach Zeugenaussagen sehr aufdringlicher Weise Spenden sammeln.

St. Ingbert. Die Polizei warnt vor Betrügern, die mit einem selbstgebastelten "Zertifikat des regionalen Verbundes für Taubstumme und körperlich Behinderte" in nach Zeugenaussagen sehr aufdringlicher Weise Spenden sammeln. Demnach haben zwei Männer mit rumänischem Pass am Freitag auf Parkplätzen in der St. Ingberter Südstraße und der Blieskasteler Straße für den nicht existenten Verband Spenden zusammenbringen wollen. Kriminalhauptkommissar Jörg Steinbach: "Bei den Männern dürfte es sich um Angehörige immer wieder auftretender Betrügergruppen handeln, die ihre gesammelten Gelder an Hintermänner abgeben müssen." Er rät, offensichtlich hilfsbedürftigen Menschen mit Speisen und Getränken unter die Arme zu greifen.Erst Mitte März war ein 17-Jähriger mit Wohnsitz in Frankreich, laut Polizei ebenfalls rumänischer Herkunft, in der Mittelstadt gestellt worden, nachdem er mit Bettelbriefen versucht hatte, Geld aufzutreiben. Der junge Mann hatte eine blaue Kladde dabei, mit der er vorgab, für Taubstumme zu sammeln. mbe