Spannendes Derby geht an die DJK

Die DJK Ballweiler-Wecklingen hat am Samstag das Verbandsliga-Derby gegen Aufsteiger SV St. Ingbert mit 3:2 gewonnen. Dabei sahen die Fans ein turbulentes und spannendes Spiel. Der SV Bliesmengen-Bolchen feierte einen 2:1-Sieg beim FC Hellas Marpingen.

Das Derby in der Fußball-Verbandsliga Nordost am Samstag zwischen der DJK Ballweiler-Wecklingen und dem SV St. Ingbert war nichts für schwache Nerven. Es gab viel Hektik, umstrittene Schiedsrichterentscheidungen und insgesamt fünf Treffer. Am Ende setzten sich die Hausherren mit 3:2 durch und konnten sich damit im Tabellenmittelfeld etablieren, während der Aufsteiger SV St. Ingbert mit nur vier Zählern um den Klassenverbleib bangen muss.

Die DJK war in der 16. Minute im Anschluss an einen langen Ball von Ernes Custic durch Christian Zech mit 1:0 in Führung gegangen. Nur wenige Sekunden später stand es bereits 2:0, als der St. Ingberter Schlussmann Marius Herbach einen Schuss von Sascha Meyer nach vorne abwehrte und dessen Zwillingsbruder Marco Meyer den Ball per Kopf über die Linie drückte (17.). Zu diesem Zeitpunkt schien die Heimelf einem sicheren Sieg entgegenzusteuern, ehe die Gäste ebenfalls per Doppelschlag durch Kamel Tlemsani (34.) und Gabriel Gomes (36.) zum 2:2 kamen.

In der zweiten Halbzeit gab es nicht mehr so viele Torchancen. Custic, der zuvor selbst mehrfach gefoult wurde, holte den St. Ingberter Gianfilippo Diprossimo von hinten von den Beinen (73.). Die Gäste forderten daraufhin die Rote Karte für Custic, aber Schiedsrichter Jan Dennemärker beließ es bei Gelb. Und als er dann in der gleichen Situation dem reklamierenden St. Ingberter Matthias Baumann die Gelb-Rote Karte zeigte, kochten die Emotionen richtig hoch. In Überzahl gelang dann Sascha Meyer mit einem von Florian Kurtaj abgefälschten Flankenball der 3:2-Siegtreffer (80.).

"Wenn der Siegtreffer auch etwas glücklich zustande kam, war es doch insgesamt ein verdienter Erfolg", sagte Sascha Meyer, während Gästetrainer Klaus Moscherosch enttäuscht war: "Ich bin absolut erbost, da dies eine klare Rote Karte war. Allerdings haben wir in dieser Situation auch nicht clever reagiert und uns durch den Platzverweis auf die Verliererstraße gebracht. Insgesamt war es eine unglückliche Niederlage."

Der SV Bliesmengen-Bolchen siegte am Sonntag beim FC Marpingen durch Treffer von Andreas Stief (29./Foulelfmeter) und Peter Luck (85.) bei einem Gegentor von Tobias Straß (67.) mit 2:1. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Mike Schütz als Tabellenachter weiterhin bestes Kreisteam.